| 10.44 Uhr

Duisburg
Auto geriet während der Fahrt in Brand

Duisburg. Einen mächtigen Schrecken dpürfte ein Autofahrer in Duisburg bekommen haben: Während der Fahrt stand sein Auto plötzlich in Flammen.

Ein BMW geriet am Dienstag gegen 13 Uhr auf der Theodor-Heuss-Straße während der Fahrt in Brand.

Der 24-jährige Fahrer versuchte noch den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen und atmete dabei zu viele Rauchgase ein. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die alarmierte Feuerwehr löschte schließlich den Pkw. Es entstand ein Sachschaden von etwa 35000 Euro.

(csr)