| 12.25 Uhr

Duisburg
Autofahrer mit 40 Tüten Marihuana unterwegs

Duisburg: Autofahrer mit 40 Tüten Marihuana erwischt
In Duisburg wurde ein 21 Jahre alter Autofahrer mit 40 solcher Tüten Marihuana erwischt (Symbolbild). FOTO: Shutterstock/Bbild
Duisburg. Die Duisburger Polizei hat am Donnerstag einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der Drogen in seinem Auto transportierte. 

Gegen 18.20 Uhr stoppten die Beamten den 21-Jährigen auf der Bertramstraße im Stadtteil Marxloh. Als sie die Tür des Fahrers und des 20 Jahre alten Beifahrers öffneten, roch es nach Marihuana. Im Rucksack des VW-Fahrers sowie im Fußraum des Beifahrers fanden die Polizisten rund 40 Tütchen Marihuana und im Handschuhfach gleich vier Handys. Sie stellten die Drogen und Telefone sicher. Nach der Befragung durfte der Beifahrer wieder gehen.

Cannabis-Wirkung - die zehn wichtigsten Fakten im Überblick

Gegen beide erstatteten die Polizisten eine Anzeige wegen des Verdachts des illegalen Drogenhandels. Ein Urintest beim Fahrer verlief positiv auf Kokain, so dass ihn die Streife zur Blutentnahme durch einen Arzt mit zur Wache nahm. Der Mann muss sich mit einem zweiten Verfahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss auseinandersetzen.

(seeg)