| 14.38 Uhr

Duisburg
Schütze gesteht Mordversuch gegen Polizisten

Ehemaliger Jäger schießt auf Polizei und Schlüsseldienst
Ehemaliger Jäger schießt auf Polizei und Schlüsseldienst FOTO: Christoph Reichwein
Beeck. Der 57 Jahre alte Mann, der am Mittwoch in Beeck auf Beamte und den Mitarbeiter eines Schlüsseldients geschossen hatte, hat in seiner Vernehmung den Tatvorwurf des versuchten Mordes eingeräumt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft war er am Donnerstag im Gericht vorgeführt worden.

Beamte hatten die Wohnung des ehemaligen Jägers durchsuchen wollen, weil sie dort illegale Waffen vermuteten. Nachdem sie die Tür hatten öffnen lassen, schoss der 57-Jährige unvermittelt auf die Männer. Der Mitarbeiter des Schlüsseldiensts erlitt einen Durchschuss des Mittelfingers der linken Hand. Es geht ihm nach einer längeren Operation den Umständen entsprechend gut, teilte die Polizei jetzt mit.

Einer der Beamten hatte einen Schuss in die Wohnung abgegeben, bevor der Schütze überwältigt werden konnte. Der 57-Jährige verbrachte die Nacht nach ärztlicher Behandlung im Polizeigewahrsam, erlitt aber keine Schussverletzung. Der zuständige Richter erließ Haftbefehl.

(ots)