| 10.34 Uhr

Duisburg
Bus mit 43 Schulkindern rutscht auf Rheindeich

Bus mit Schulkindern droht in Rheindeich zu stüren
Bus mit Schulkindern droht in Rheindeich zu stüren FOTO: anc News
Duisburg. Samstagnacht hat der Fahrer eines Reisebusses versucht, auf dem Duisburger Rheindeich zu wenden. Dabei rutschte der mit 43 Schulkindern besetzte Bus ab. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Der Bus war mit 43 dänischen Schulkindern unterwegs, die in Frankreich an einem Basketballturnier teilgenommen hatten. Da die Rheinbrücke auf der A40 für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt ist, musste der Busfahrer in Duisburg-Homberg abfahren. Das Navigationssystem lotste den Fahrer wohl zu einer Umleitung. Der Versuch endete schließlich direkt auf dem dunklen und viel zu schmalen Rheindeich.

Beim Wenden rutschte der Bus auf dem Deich ab so dass die Hinterräder in der Luft hingen. Die Karosserie lag mittig auf dem Boden auf - selbst die Feuerwehr, die mit schwerem Gerät anrückte, konnte ihn nicht aus der misslichen Lage befreien. Zur Bergung wurde ein Spezialunternehmen angefordert. Bis zur Weiterfahrt versorgte die Feuerwehr Schüler und Betreuer auf einer Wache. Erst am Samstagmorgen stand ein Ersatzbus bereit, um die Kinder nach Hause zu fahren. 

(skr)