| 13.34 Uhr

Kriminalität in Duisburg
Duisburg erhält zusätzliche Polizisten für Brennpunktviertel

Kriminalität in Duisburg: Duisburg erhält zusätzliche Polizisten für Brennpunktviertel
In Duisburg sollen mehr Polizisten vor Ort sein. FOTO: Reichwein
Duisburg. Der Einsatz zusätzlicher Polizisten an Brennpunkten in Duisburg wird fortgesetzt. Das geht aus einem Bericht von Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) an den Düsseldorfer Landtag hervor.

Nach dem Bericht von NRW-Innenminister Jäger wird das Polizeipräsidium Duisburg auch in diesem Jahr einen zusätzlichen Einsatzzug von 38 Polizisten erhalten. Die Sicherheitsmaßnahmen standen am Donnerstag auf der Tagesordnung des Innenausschusses im Landtag. 

Duisburg hatte schon in den vergangenen Jahren Unterstützung aus den Einsatzhundertschaften der Bereitschaftspolizei erhalten, um mit Kriminalität ausländischer Familienclans fertig zu werden. Insgesamt soll die Bereitschaftspolizei in NRW um vier Einsatzzüge verstärkt werden. Die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" hatte darüber berichtet.

In der Vergangenheit gab es besonders in dem Stadtteil Duisburg-Marxloh Probleme.

(haka/lnw)