Duisburg: Feuerwehr rettet Tiere aus brennendem Haus

In der Nacht auf Dienstag gingen mehrere Anrufe in der Leitstelle der Feuerwehr in Duisburg ein. Es wurde ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Borkhofer Straße in Mittelmeiderich gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr schlugen Flammen aus dem Fenster einer Wohnung im Erdgeschoss. Die Wohnung stand bereits im Vollbrand. In dem Gebäude befanden sich noch mehrere Personen. Durch die Einsatzkräfte wurden sofort Maßnahmen zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung eingeleitet. Insgesamt wurden neun Menschen leicht verletzt. Acht Personen erlitten eine Rauchvergiftung, sechs von ihnen wurden durch Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Ein Feuerwehrmann erlitt leichte Brandverletzungen und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Aus dem Gebäude wurden mehrere Tiere gerettet. Hierbei handelt es sich um drei Hunde, eine Katze und zwei Agamen.