| 07.39 Uhr

Katzen, Kaninchen, Hund
Feuer in Wohnung mit 35 Tieren - mehrere sterben

Feuer in Wohnung - Frau lebte dort mit 27 Katzen, sieben Kaninchen und einem Hund
Feuer in Wohnung - Frau lebte dort mit 27 Katzen, sieben Kaninchen und einem Hund FOTO: ANC-News
Duisburg. Bei einem Brandeinsatz in einer Wohnung in Duisburg fanden die Einsatzkräfte dort 35 Haustiere. Die meisten konnten gerettet werden. Sie kamen ins Tierheim. 

Zu dem Wohnungsbrand  in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses auf der Karlstraße in Hochemmerich rückten Feuerwehr und Polizei am Donnerstagmittag gegen 13.45 Uhr aus. In der verqualmten Wohnung fanden die Einsatzkräfte 27 Katzen, sieben Kaninchen und einen Hund.

Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Mehrere Tiere kamen bei dem Brand ums Leben, die meisten tierischen Bewohner konnten jedoch gerettet werden. Sie wurden ins Tierheim gebracht.

Für die Löscharbeiten sperrte die Polizei die Karlstraße bis etwa 14.40 Uhr. Nach ersten Informationen war möglicherweise ein Kabelbrand der Grund für den Feuerwehreinsatz. Die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 


(csr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg-Hochemmerich: Feuer in Wohnung mit 35 Haustieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.