| 14.38 Uhr

Duisburg
Zwei Verletzte nach Messerstecherei

Fotos: Messerstecherei in Duisburg
Fotos: Messerstecherei in Duisburg FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Im Duisburger Stadtteil Hochfeld sind am Mittwochabend zwei Männer bei einer Messerstecherei verletzt worden. Offenbar waren zuvor drei Männer in Streit geraten. Die Hintergründe sind noch unklar.

"Ein 27 Jahre alter Mann wurde durch mehrere Stiche und Schnitte verletzt", sagte Polizeisprecher Ramon van der Maart. Er war zuvor mit einem zweiten Mann in Streit geraten, der ihn daraufhin mit dem Messer angriff. Warum es zu der Auseinandersetzung kam, muss noch ermittelt werden, so van der Maart. Ein dritter, 30 Jahre alter Mann, der den Streit schlichten wollte, erlitt leichte Schnittwunden. Der Täter ist flüchtig.

Augenzeugen zufolge versammelten sich nach dem Vorfeld an der Ecke Wanheimer Straße/ Siechenhausstraße in der Nähe der Spielhalle gegen 22.15 etwa 200 Schaulustige. Die Polizei spricht von 50 Schaulustigen, von denen sich zwei der Polizei als Zeugen zur Verfügung stellten.

Insgesamt waren etwa 30 Polizisten im Einsatz, dazu kamen zwei Notärzte der Feuerwehr Duisburg und insgesamt vier Rettungswagen. Die Wanheimer Straße war rund um den Tatort bis spät am Abend voll gesperrt. Die Bahnlinie 903 konnte eine Zeitland nicht fahren. 

Hier gibt es Bilder.

(lsa)