| 00.00 Uhr

Duisburg
Duisburg macht 15 Millionen Euro Überschuss

Duisburg. Nur wenige Tage nach der Haushaltsgenehmigung für 2018 legt Stadtkämmerin Dr. Dörte Diemert nun auch ein deutlich verbessertes Ergebnis für 2017 vor. Die aktuelle Aufstellung des Jahresabschlusses, mit dem das zurückliegende Haushaltsjahr abgerechnet wird, zeigt einen Überschuss von rund 15 Millionen Euro. Geplant hatte die Stadt Duisburg mit einem Überschuss in Höhe von rund 1,2 Millionen. Stadtdirektorin und Stadtkämmerin Diemert hat Grund, zufrieden zu sein. "Es ist gelungen, die im Jahr 2015 eingeleitete Trendwende fortzusetzen.

Das ist der dritte Jahresabschluss mit schwarzen Zahlen in Folge und wir fangen an, die in der Vergangenheit aufgetürmten Altschulden Schritt für Schritt abzubauen." Nun liege es auch an Bund und Land, diesen Weg nachhaltig abzusichern - durch Hilfen beim Altschuldenabbau und dringend notwendige Entlastungen im Sozial- und Jugendbereich. Das gute Jahresergebnis wird zu einem großen Teil durch die günstige Zinslandschaft beeinflusst. Auf der anderen Seite stiegen erneut die Belastungen im Jugend- und Asylbereich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Duisburg macht 15 Millionen Euro Überschuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.