| 08.34 Uhr

Duisburg
Wieder Brand in Mehrfamilienhaus

Feuerwehr rettet Bewoher aus brennendem Haus
Feuerwehr rettet Bewoher aus brennendem Haus FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. In der Nacht zu Sonntag hat es im Duisburger Stadtteil Neudorf im Keller eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Die Feuerwehr rettete fünf Menschen mit einer Drehleiter, ein Bewohner wurde schwer verletzt.

Wie die Feuerwehr Duisburg mitteilt, ging der Notruf gegen 23.15 Uhr in der Leitstelle ein: Im Keller eines Hauses am Sternbuschweg brennt es, lautete der Hilferuf.  

Nach Angaben der Feuerwehr drang bereits starker Rauch aus dem Gebäude, als die Einsatzkräfte eintrafen. Die Rettungskräfte retteten zunächst einen Bewohner, der sich im stark verrauchten Treppenhaus des Gebäudes aufhielt. An den Fenstern riefen Bewohner um Hilfe - weil das Treppenhaus so stark verraucht war, konnten sie sich nicht ins Freie retten. 

Mit einer Drehleiter holte die Feuerwehr fünf Personen aus ihren Wohnungen. Sechs weitere Bewohner des Hauses wurden mit Fluchthauben durch das Treppenhaus ins Freie gebracht. Ein Bewohner wurde schwer verletzt ins Krankenhaus transportiert. Insgesamt wurden 17 Personen, darunter vier Kinder, während der Löscharbeiten in einem bereitgestellten Bus der Duisburger Verkehrsgesellschaft untergebracht.

Gerettet wurden auch ein Hund und ein Vogel, den ein Bewohner in eine Tupperdose gepackt hatte. 

Das Feuer war nach einer halben Stunde gelöscht. Die Bewohner konnten danach in ihre Wohnungen zurückkehren. Bereits in der Nacht zu Smastag hatte es in Duisburg in einem Mehrfamilienhaus gebrannt.

Am Einsatz beteiligt waren 23 Kräfte der Berufsfeuerwehr, 14 Kräfte des Rettungsdienstes und drei Notärzte.

Die Brandursache ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

 

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg-Neudrof: Brand in Mehrfamilienhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.