| 00.00 Uhr

Duisburg
Duisburg spielerisch mit dem Smartphone entdecken

Duisburg. In der vergangenen Woche erlebte eine Gruppe von Oberstufenschülern aus Düsseldorf und Duisburg eine Unterrichtsstunde der besonderen Art. Sie gehören zu den Teilnehmern eines Workshops bei Prof. Maic Masuch, Inhaber des Lehrstuhls für Medieninformatik an der Universität Duisburg-Essen. Zentrales Thema des Workshops ist ein Software-Projekt unter dem Titel "Stadtgeschichte mal anders erzählt". Entwickelt wird eine App für Mobilgeräte, mit der sich Geschichte, Kultur und Sehenswürdigkeiten der Stadt Duisburg spielerisch erfahren lassen.

Die Projektidee und einen Prototypen der App wurde im Februar beim "NRW Hackathon - Hack für Deine Bildung!" in der Landeshauptstadt vorgestellt. Das Konzept der Software, ein mehrsprachiger Stadtführer auf Basis von Open Data als Spiele-App für Mobilgeräte, wurde beim Hackathon mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Die Entwicklung der App erfolgt seither im Rahmen des deutsch-niederländischen Projektes International Junior Councillor Advisor von der Stadt Duisburg in Kooperation mit der Stadt Nimwegen. Für den kommenden Herbst ist die Vorstellung eines Prototyps der App geplant.

Im Workshop gingen die Teilnehmer auf die besonderen Herausforderungen des Spiele-Designs ein. Dazu zählten unter anderem die Definition der Zielgruppe und ihre Erwartungen, der Spielaufbau, das Art-Design und die Realisierung auf Basis der aktuellen Mobiltechnologie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Duisburg spielerisch mit dem Smartphone entdecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.