| 15.11 Uhr

Flüchtlingsunterkunft an der Frankenstraße
Streit um einen Kochtopf eskaliert

Duisburg: Streit um Kochtopf eskaliert in Flüchtlingsunterkunft
Blaulicht (Symbolbild) FOTO: dpa
Duisburg. Ein Streit über die Benutzung eines Kochtopfes ist in der Flüchtlingsunterkunft an der Frankenstraße am Dienstag eskaliert.

Einem alkoholisierten 25-Jährigen gefiel nicht, dass ein 40-Jähriger etwas kochen wollte und griff ihm an den Hals, wie die Polizei mitteilt. Das Sicherheitspersonal trennte die Streithähne und alarmierte gegen 19.20 Uhr die Polizei.

Die Beamten nahmen den Angreifer vorläufig fest. Auf dem Weg zur Wache soll die Beamten bedroht haben und sich geweigert haben, eine Blutprobe entnehmen zu lassen. Indem die Polizisten den Mann auf dem Boden fixierten, gelang es dem Arzt an das Blut zu kommen.

Nach der Vernehmung durfte er wieder nach Hause gehen. Er muss sich jetzt mit einem Verfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte auseinandersetzen.

 

(tak)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.