| 00.00 Uhr

Duisburg
Ausstellung "Strand.Gut" im Stadtmuseum

Duisburg. Das Kultur- und Stadthistorische Museum Duisburg lädt vom 6. bis 20. März im Rahmen der Akzente zur Ausstellung "Strand.Gut" ein. Im Projekt sammelten 200 Duisburger Kinder und Jugendliche von sechs bis 17 Jahren, junge Zuwanderer und Geflüchtete aus Rheinhausen und Hochfeld am Rhein alles, was am Ufer angeschwemmt wurde.

Aus Holz, Plastik, Glas, Metall und Gegenständen wie Schläuche, Schuhe, Kanister, Helme, Flaschen, Bretter und Dachziegel gestalteten sie damit Neues. Skulpturen zur Flüchtlingssituation und Klangkörper, die Bildinstallationen "Blut ist überall rot", Flaschenpost, kleine Containerboote mit Wünschen an die neue Heimat Duisburg, Schmuck und Design entstanden: Scheinbar wertlose Fundstücke wurden zu Kunstwerken. Im Kultur- und Stadthistorischen Museum am Innenhafen ist eine Auswahl der eindrucksvollsten Objekte zu sehen. Sie verteilen sich im gesamten Haus und finden in den unterschiedlichen Ausstellungen neue Kontexte.

Bei der Eröffnungsveranstaltung am Sonntag, 6. März, um 14 Uhr werden "Stimmen aus dem Meer" erklingen und die Kinder und Jugendlichen von Bahtalo aus Rheinhausen sowie der Theaterwerkstatt der Musik- und Kunstschule werden in Liedern, Tänzen und Performance ihre Situation, ihre Lebenszeichen, Fragen und Wünsche präsentieren.

Kulturfestival Duisburger Akzente eröffnet FOTO: Christoph Reichwein
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburger Akzente: Ausstellung "Strand.Gut" 2016 im Stadtmuseum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.