| 08.29 Uhr

Duisburg
Akzente-Ausstellung über "Dynamik im Fluss"

Duisburger Akzente-Ausstellung über "Dynamik im Fluss"
Ein Modell des Schweizer Erfinders Paul Schatz. FOTO: paul-schatz.ch
Duisburg. Unter der Flagge der 37. Duisburger Akzente "Nah und Fern - 300 Jahre Duisburger Hafen" können im Ruhrorter Museum der Deutschen Binnenschifffahrt jetzt bis zum 9. April erstaunliche Modelle von dem Erfinder Paul Schatz und seine aufwirbelnden Ideen zu sanften Zukunftstechnologien entdeckt, erkundet und erforscht werden. Von Ingo Hoddick

Eröffnet wird die Schau am kommenden Sonntag, 28. Februar, um 11 Uhr. Nach dem Empfang und der Begrüßung durch Museumsleiter Dr. Bernhard Weber gibt Tobias Langscheid, Enkel von Paul Schatz und Präsident der Schweizer Paul-Schatz-Stiftung, eine Einführung in das Werk seines Großvaters. Um 15 Uhr folgt dann eine Führung durch die Sonderausstellung und anschließend ein Spaziergang zum Bootsanleger, wo die weltweite Jungfernfahrt eines von Oloiden angetriebenen kleinen Personen-Bootes gewagt wird.

Um 17 Uhr gibt dann das "Ensemble Neue Horizonte Bern" - das am Vormittag auch die Eröffnung musikalisch umrahmt - auf der "Hermann" im Museum ein Konzert mit dem eigens für diesen Anlass komponierten 75-minütigen Programm "Im Fluss". In solchen, von Urs Peter Schneider und Pierre Mariétan schon in den 1960-er Jahren entwickelten Konzertereignissen kommentieren und relativieren sich die Werke gegenseitig und gestatten dem Zuhörer vielerlei Herangehensweisen, auch ironische und humorige. "Im Fluss" widmet sich vor allem den Themen Hafen, Wasser, Fluss, Bach, Schiff, Schleuse, Strömung, Handelsumschlag, Schwäne, Rhein, Donau und Moldau, direkt oder in Anspielungen. Der Eintritt ist frei, es geht ein Hut herum.

Am Samstag, 5. März, von 10 bis 17 Uhr, gibt es außerdem zu der Ausstellung einen ganzen "Forschungstag Neue Horizonte" mit Beiträgen von jungen Wissenschaftlern aus dem Paul-Schatz-Forschungslaboratorium. Zur Sprache kommen aktuelle Forschungen und Entwicklungen zu den Themen Schiffsantrieb, Messungen zum Wind-Oloid, Wasser- und Abwasseraufbereitung sowie Akustik. Ort ist die Firma Ophardt R+D GmbH & Co. KG an der Ruhrorter Hafenstraße 69. Die Teilnahme an der Tagung kostet 35 Euro, ermäßigt zehn Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburger Akzente-Ausstellung über "Dynamik im Fluss"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.