| 12.19 Uhr

Feuer mit zwei Toten
Duisburger Brandopfer waren Mann und Kind

Feuer mit zwei Toten: Mehrfamilienhaus in Duisburg durch Brand zerstört
Duisburg. Bei einem verheerenden Brand in Duisburg sind zwei Menschen gestorben. Bei den Toten soll es sich laut Polizei um einen Mann und ein Kind handeln. Die Identität der Toten ist weiterhin unklar. 

Nach Angaben der Polizei sind zur Identifizierung der Leichen weitere Untersuchungen nötig. Bei der Obduktion konnte die Identität der beiden Toten nicht festgestellt werden. Die beiden Menschen waren bei einem Brand eines Duisburger Mehrfamilienhauses in der Nacht zu Montag ums Leben gekommen. 

Die Ursache für das Feuer ist weiterhin unklar. Ein Brandsachverständiger ist auch am Dienstag vor Ort, um Spuren aufzunehmen. Die Polizei will außerdem Verletzte befragen. Ermittelt werde weiter in alle Richtungen, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Behörde hatte am Montag eine Mordkommission gegründet.

Duisburg: Zwei Tote bei Brand in Mehrfamilienhaus

Hausbewohner stammten aus Türkei, Rumänien und Polen

Über den Gesundheitszustand der zehn Verletzten wurde zunächst nichts bekannt. Drei von ihnen waren am Montag mit lebensgefährlichen Verletzungen in Spezialkliniken für Brandverletzte geflogen worden.

Das Feuer war in der Nacht zum Montag ausgebrochen und hatte sich in dem Haus schnell ausgebreitet. Mehrere Hausbewohner retteten sich mit einem Sprung aus dem Fenster in ein Sprungkissen der Feuerwehr. In dem nach dem Feuer unbewohnbaren Haus sind 19 Menschen gemeldet. Sie kommen aus der Türkei, aus Rumänien und Polen.

(url/lnw)