| 00.00 Uhr

Duisburg
Duisport kooperiert mit Arkas in Istanbul

Duisburg. Im Rahmen der türkischen Logistikmesse Logitrans haben das türkische Logistikunternehmen Arkas Holding S.A. und Duisport jetzt die Gründung eines Joint Ventures bekanntgegeben. Ziel ist die gemeinsame Entwicklung von Logistikflächen sowie der Aufbau intermodaler Dienstleistungen in der Türkei. Die Unterzeichnung der Vereinbarung erfolgte im Beisein von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek und unterstreicht damit die Bedeutung dieser Kooperation für den Industrie- und Logistikstandort NRW.

Der Brückenschlag zwischen Duisburg und der Türkei macht deutlich, welchen Stellenwert Duisports logistische Aktivitäten haben. Über die neue leistungsfähige Verbindung zwischen Istanbul und Duisburg ergeben sich vielfältige Entwicklungs- und Wachstumsmöglichkeiten für die verladende Wirtschaft in NRW. Eines der ersten Projekte des Joint Ventures konzentriert sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer über 200.000 Quadratmeter großen, multimodalen Logistikfläche nahe Istanbul. Geplant sind der Aufbau eines bimodalen Terminals sowie die Vermarktung der Flächen für Produktions- und Logistikunternehmen. Die ersten Baumaßnahmen werden 2016 beginnen. Die Investitionssummen liegen im hohen zweistelligen Millionenbereich. "Die Türkei ist einer der zentralen Wachstumsmärkte für industrielle und logistische Wertschöpfung. Mit der Arkas Gruppe haben wir einen starken international agierenden Partner an unserer Seite, der unser Netzwerk ideal ergänzt", so Duisburgs Hafen-Chef Erich Staake.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Duisport kooperiert mit Arkas in Istanbul


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.