| 00.00 Uhr

Duisburg
Edle Zigarrenschränke in Handarbeit

Duisburg: Edle Zigarrenschränke in Handarbeit
Diplom-Kaufmann Karl-Heinz Gerber Junior (46) und Tischlermeister Karl-Heinz Gerber Senior (71) - die vierte und fünfte Generation - führen heute die Geschäfte der Manufaktur. FOTO: Andreas Probst
Duisburg. Die Tischlerei Gerber fertigt seit mehr als 130 Jahren hochwertige Möbel nach Maß und ist Weltmarktführer für Humidore. Zum Kundenkreis gehören beispielsweise Besitzer von Luxusjachten. Von Gabi Harpers

Als Schreinermeister Carl Gerber 1883 seine Tischlerei in Duisburg in unmittelbarer Nachbarschaft zum "Dreigiebelhaus" gründete, konnte er nicht ahnen, dass seine Nachkommen rund 130 Jahre später ihre handgefertigten Möbel nach Maß für den privaten wie für den Geschäftsbereich an Kunden rund um den Globus liefern würden. Tischlermeister Karl-Heinz Gerber Senior (71) und Diplom-Kaufmann Karl-Heinz Gerber Junior (46) - die vierte und fünfte Generation - führen heute die Geschäfte der Manufaktur mit 50 Mitarbeitern, die inzwischen in den Stadtteil Kaßlerfeld umgezogen ist.

Im Jahre 2013 erwirtschaftete das Familienunternehmen nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von rund fünf Millionen Euro. "Wir sind stolz", sagt Karl-Heinz Gerber Senior, "in die Fußstapfen unserer Väter, Großväter und Urgroßväter zu treten und heute mit neuen Ideen gleichbleibend erfolgreich zu sein."

Eine kleine Ausstellung mit historischen Werkzeugen und Fotografien im Eingangsbereich der Gerber GmbH zeugt von der langen Familientradition. "Wir stellen von jeher Möbel her, die nicht von der Stange sind, individuelle Einrichtungen vom Fußboden bis zur Decke", erläutert Gerber Junior die Bandbreite der Produkte. Das Portfolio reicht von der Ladengestaltung, dem Messe- und Möbelbau sowie der Inneneinrichtung von Banken, Kanzleien oder Arztpraxen bis hin zu Bibliotheksausstattungen und Lebensräumen nach Maß für private Kunden. Das A und O seien gute Mitarbeiter, so Gerber weiter, die das Geplante nach den Kundenwünschen im Design und handwerklich perfekt umsetzen.

Flaggschiff der Erzeugnisse der Gerber GmbH für den internationalen Luxusmarkt sind sogenannte Humidore - vorwiegend aus edlen Hölzern gefertigte Aufbewahrungsschränke für Zigarren. Hier ist die Gerber GmbH Weltmarktführer. "Zigarren sind wie gute Weine", erklärt Karl-Heinz Gerber Junior, passionierter Nichtraucher und Hobby-Sportler, der jedoch auf die gute Zigarre zu besonderen Gelegenheiten nicht verzichten will, wie er sagt. Bei sachgerechter Lagerung würden die edlen Tabakwaren im Laufe der Jahre immer besser. Die Herstellung dieser exklusiven Behälter hat Tradition im Unternehmen. "Aus handgemachten Holzkisten haben wir im Laufe der Jahrzehnte perfekt ausgestattete, hochfunktionale, feuchtigkeitsregulierte Klimaschränke entwickelt, die weltweit einzigartig sind", so Gerber weiter. In der firmeneigenen Werkstatt werden die Humidore in Handarbeit gebaut.

Mit Liebe zum Material entsteht in vielen Arbeitsschritten aus dem kostbaren Rohstoff ein faszinierendes Möbelstück. Jeder dieser Zigarrenschränke - ihre Größen reichen vom kleinen Reisehumidor über kleinere Kisten und Schränkchen bis hin zum begehbaren Klimaraum - werde dem Kundenwunsch entsprechend angefertigt. Für das Innere werde sorgfältig ausgesuchtes spanisches Zedernholz (Cedrela odorata) verarbeitet. Das Holz dieses Laubbaums, der zu den Mahagonigewächsen gehört, könne Feuchtigkeit lange halten und sei weitgehend resistent gegen Pilze und Schädlinge. "Jedes Stück ist ein Unikat", bestätigt Gerber. Unternehmen aus Hotellerie und Gastronomie, Flughäfen, Kreuzfahrtschiffe und Besitzer von Luxusjachten gehören zu den Abnehmern. Kunden beispielsweise aus Katar, von den Philippinen aus den USA oder aus Russland bewahren ihre exquisiten Zigarren in diesen handwerklichen Meisterwerken auf.

"Auch technisch entwickeln wir unsere Humidore ständig weiter", erläutert Gerber. "Bereits heute sind die Beleuchtung, Lüftung und Befeuchtungsanlage elektronisch per intelligenter SPS und Web-Interface steuerbar." Bisher einmalig sei die jetzt neu entwickelte iPhone-App, die den Humidor von überall auf der Welt steuere.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Edle Zigarrenschränke in Handarbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.