| 00.00 Uhr

Duisburg
Ehemaliger Jäger schießt auf Polizisten

Duisburg. Durch die offene Wohnungstür hat ein Mann an der Magdalenenstraße in Beeck gestern auf Polizisten geschossen. Die vier Beamten wollten in einem Strafverfahren wegen unerlaubten Waffenbesitzes die Gewehre und Pistolen des ehemaligen Jägers (57) sicherstellen.

Nachdem die Polizisten um 8.30 Uhr durch Klingeln, Klopfen und Rufen rund eine Stunde vergeblich versucht hatten, in die Wohnung zu gelangen, sollte ein Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes (53) ihnen Zugang verschaffen. Als die Tür offen war, riss der Wohnungsinhaber sie auf und schoss sofort.

Dabei wurden ein 55 Jahre alter Polizist und der Mitarbeiter des Schlüsseldienstes verletzt. Letzterer musste am Finger operiert werden. Der Polizist erlitt Verletzungen am Unterarm durch Putz, als rechts und links Projektile in die Wand einschlugen. Auch der Angreifer wurde verletzt. Den Polizisten gelang es, ihn zu überwältigen. Da die Beamten laut und deutlich darauf hingewiesen hatten, dass sie Polizisten seien und jetzt in die Wohnung kämen, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Mordes.

(skai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Ehemaliger Jäger schießt auf Polizisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.