| 00.00 Uhr

Duisburg
Ehrenamtliche helfen Sterbenden und Angehörigen

Duisburg. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter im Hospizdienst am Bethesda Krankenhaus unterstützen todkranke Patienten und deren Angehörige auf vielfältige Weise im Alltag und zwar dort, wo sie zu Hause sind. Sie können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben.

Das kostenlose Angebot gilt für alle Patienten, Betroffenen und Angehörigen, unabhängig von Alter und Lebensumständen. Aktuell sucht das Team Verstärkung für die ehrenamtliche Tätigkeit. Jeder ehrenamtliche Mitarbeiter kann sein persönliches Engagement nach seinen Neigungen und Fähigkeiten ausrichten und kann sein persönliches Engagement nach seinen Neigungen und Fähigkeiten ausrichten.

Thema des nächsten Informationsforums "Pflege in Duisburg" wird "Sterben und Hospiz in Duisburg" sein. Die Hospizkoordinatoren Ute Glados, Marion Winannds und Franz Beuels berichten über ihre traurige, aber zugleich heitere Arbeit. Sie stellen ehrenamtliche Mitarbeiter vor, erklären ihren Alltag und stehen anschließend für alle Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung wird vom Evangelischen Bildungswerk organisiert. Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 25. November, 19 Uhr, im Duisserner Haus der Familie, Hinter der Kirche 34. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Informationen und Anmeldungen unter Tel.: 0203 29512820 und im Internet unter "http://www.ebw-duisburg.de"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Ehrenamtliche helfen Sterbenden und Angehörigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.