| 00.00 Uhr

Duisburg
Ein Prinz Karneval im XXL-Format

Duisburg: Ein Prinz Karneval im XXL-Format
Dem neuen Stadtprinzen Michael I. flogen die Herzen der Jecken im Nu zu. FOTO: christoph reichwein
Duisburg. Prinzenkürung mit toller Show im Huckinger Steinhof: Als Michael I. regiert der 45-jährige Michael Reinbold (alias "Bärchen") von nun an für gut vier Wochen die Duisburger Narren. Von Volker Poley

Duisburg hat seit Samstagabend wieder einen Prinzen! Die in diesem Jahr nur kurze Regentschaft - die Turbo-Session endet bereits am 9. Februar - wird in den kommenden Wochen durch das dicht gedrängte Veranstaltungsprogramm allerdings intensiv. Nachdem "The Real Safri" mit ihrer atemberaubenden Percussion-Show den Saal auf Betriebstemperatur getrommelt hatte und der Duisburger Comedian Kai Magnus Sting sich witzig an gemeinsame Messdienerzeiten mit dem neuen Stadtprinzen Michael Reinbold erinnerte (Einräucherung der Kirche mit einer "Überdosis Weihrauch), kam es mit der offiziellen Amtseinführung des neuen Prinzen zum Höhepunkt des Abends. Als Michael Reinbold mit seiner Crew, angeführt vom imposanten Stabsmusikzug der Prinzengarde "Strüßcher"- werfend Einzug hielt, wurde deutlich, was den neuen Prinzen in den nächsten Wochen stimmungsmäßig erwartet.

Der Lebenstraum, "einmal Prinz zu sein", erfüllte sich am Samstagabend im ausverkauften Steinhof dann um genau 21.21 Uhr, als HDK- Präsident Michael Jansen dem Buchholzer, der der Prinzengarde angehört, als Insignien der Macht Prinzenmütze und Narrenzepter überreichte. Damit war es offiziell; als Michael I. regiert der 45-Jährige von nun an für gut vier Wochen die Duisburger Narren. Michael Reinbold - mit seiner Körpergröße von zwei Metern und seiner stattlichen Figur ein Prinz mit Gardemaß - ist im Brauchtum tief verwurzelt. Neben seiner Funktion als stellvertretender Kommandeur der Prinzengarde gehört der neue Prinz auch der Buchholzer St. Sebastianus Schützenbruderschaft an. Damit nicht genug. Als Mitglied des Tambourkorps Rheinklänge gibt er als Trommler dort den Ton an. Unterstützt wird Michael I., von seinen Freunden liebevoll "Bärchen" genannt, durch seine Hofmarschälle Stefan Baltes (KG Südstern) und Christian Grothuysen (KG Rot Weiß Hamborn). Komplettiert wird die Prinzencrew vom blonden Pagen - Quartett ("Paginnen" wäre karnevalistisch unkorrekt) - Sabrina, Katrin, Jessica und Steffi. Bis auf "Page" Steffi (Prinzengarde) gehören die Prinzen-Begleiterinnen alle der KG Rot Weiß Hamborn an. Als Prinzenführer sorgt wie in den vergangenen Jahren wieder Erhard Klinger dafür, dass Prinz und Gefolge auch in dieser Session immer zur rechten Zeit am richtigen Ort sind.

Das Kinderprinzenpaar Nico II. und Emma beweisen, dass man sich um den karnevalistischen Nachwuchs keine Sorgen zu machen braucht. FOTO: Christoph Reichwein (crei)

Nachdem sich der sichtlich gerührte neue Stadtprinz, dem die Herzen der Narren im Nu zuflogen, gefasst hatte, zeigten Prinz, Hofmarschälle und Pagen mit ihrem flotten Premieren-Auftritt eine tolle Show, die bei den Jecken im Steinhof für Begeisterung sorgte. Nicht nur mit dem aktuellen Prinzenlied "Ich bin der Prinz, Helau" traf die neue Crew den Nerv des Publikums, als die Hofmarschälle ihren Prinzen mit dem Lied "Bärchen soll sich drehen" überraschten, spürte man, mit wie viel Herzblut die Akteure bei der Sache sind. Nachdem "Bärchen" tatsächlich zum großen Vergnügen der Narren im Saal choreografisch der Aufforderung nachgekommen war, kam es zur ersten Amtshandlung. Michael I. überreichte der Polizeipräsidentin Elke Bartels, OB Sören Link und Bürgermeister Volker Mosblech die ersten Prinzenorden der Session. Zuvor stellte das neue Kinderprinzenpaar Nico II. und Emma mit ihrem "Hofstaat" unter Beweis, dass man sich auch um den karnevalistischen Nachwuchs keine Sorgen machen muss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Ein Prinz Karneval im XXL-Format


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.