| 00.00 Uhr

Duisburg
Einbrecher feiern keinen Karneval

Duisburg. Während der närrischen Festtage stiegen Einbrecher in zwei Geschäfte, ein Büro, fünf Lauben, ein Vereinsheim und zwei Wohnungen ein. In der Nacht zu gestern schlugen drei Unbekannte mit einem Pflasterstein die Scheibe eines Lottogeschäfts in Walsum am Kometenplatz ein. Sie stahlen Zigaretten und flüchteten in unbekannte Richtung. Laut Zeugen hatte einer der Täter eine auffällige blaue Tragetasche dabei. Kurze Zeit später gab es einen lauten Knall auf der Holtener Straße in Neumühl. Ein Mann hatte ein Loch in die Schaufensterscheibe eines Ladens geschlagen und stahl nach ersten Erkenntnissen mehrere E-Zigaretten. Anwohner sahen noch, dass er mit einem Mountainbike in Richtung Fiskusstraße flüchtete. Der Dieb hat eine normale Statur, trug einen schwarzen Kapuzenpullover und hatte einen dunklen Rucksack bei sich.

In Marxloh schlugen Einbrecher zwischen Freitag, 20 Uhr, und Tulpensonntag, 12 Uhr, die Scheibe eines Büros an der Weseler Straße ein, stahlen Bargeld und flüchteten. Ebenfalls ohne entdeckt zu werden, gelang es Tätern zwischen Samstag 16.30 Uhr, und Sonntag, 9.30 Uhr, in fünf Lauben und das Vereinsheim einer Kleingartenanlage an der Düsseldorfer Landstraße einzubrechen. Sie erbeuteten Jeanshosen, eine Kettensäge und Bargeld.

An der Straße Kahlacker in Bergheim hebelten am Sonntag zwischen 16.30 und 24 Uhr Unbekannte die Haustür einer Wohnung auf. Samt Schmuck, Bargeld und einem original verpackten Fernseher gelang den Einbrechern unbemerkt die Flucht. Eine Familie aus Obermarxloh traute ihren Augen nicht, als sie am Sonntag gegen 20 Uhr nach Hause kam. Sämtliche Schränke und Schubladen standen offen und waren durchwühlt worden. Was die Täter neben Schmuck und Werkzeug gestohlen haben, muss das Ehepaar beim Aufräumen erst noch auflisten.

Wie sich das Zuhause, Büro oder Geschäftsräume vor Einbrechern schützen lassen, erklären die Beamten von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle am Donnerstag nach Karneval (15. Februar). Die praktischen Tipps gibt es ab 17 Uhr in den Räumen der Polizei am Burgplatz 19 (Eingang Ecke Schwanenstraße) neben dem Rathaus am Burgplatz. Anmeldungen unter Tel. 0203 280 4254.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Einbrecher feiern keinen Karneval


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.