| 00.00 Uhr

Anthony Russo
Eine eigene dysfunktionale Familie auf Tanz-Tour

Anthony Russo: Eine eigene dysfunktionale Familie auf Tanz-Tour
Anthony Russo bei seinem Workshop in Duisburg. FOTO: Zuew
Duisburg. Die Tanzshow "Tap Dogs" gastiert jetzt drei Tage lang im Theater am Marientor. Fragen an den Tänzer Anthony Russo.

Als ihr in der Königsgalerie aufgetreten seid, hast du einen kleinen Workshop angeboten. Sind auch größere Workshops in Duisburg oder anderen deutschen Städten geplant?

Russo Ich habe zurzeit keine Workshops geplant, aber ich habe früher schon mal Meisterklassen veranstaltet (Hoofers in Hamburg).

Von Familie und Freunden getrennt zu sein ist ein fester Bestandteil deines Lebens. Wie gehst du damit um? Was hilft dir in der Zeit auf Tour?

Russo Von Familie und Freunden getrennt zu sein ist definitiv ein schwerer Teil davon, auf Tour zu sein. Letzten Endes haben wir eine eigene dysfunktionale Familie innerhalb der Truppe auf Tour. Ich bin mit vielen der Jungs, mit denen ich arbeite, auch befreundet - das hilft. Ich habe außerdem viele Hobbys, um meinen Kopf auf Trab zu halten: Gitarre spielen, lesen, wandern.

Eure Show ist eine Mischung aus verschiedenen Musik-Genres. Welche Musik hörst du abseits von Bühne und Arbeit?

Russo Musik.... Davon könnte ich lange erzählen. Abseits der Bühne mag ich eine große Bandbreite von Musik. Ich bin in den Neunzigern aufgewachsen, deshalb höre ich viel Alternative Rock (Soundgarden, Foo Fighters, Incubus). Andere Favoriten liegen von den Sechzigern und Siebzigern (Zeppelin, Hendrix, The Stones) bis hin zu Folk-, Bluegrass-, Country-ähnlicher Musik (Chris Stapleton, Willie Nelson, Garth Brooks).

Reist du in deiner Freizeit gerne? Oder verbringst du deinen Urlaub zuhause, erholst dich von der Tour und genießt es in den eigenen vier Wänden?

Russo Ich bin immer für ein Abenteuer zu haben, aber es gibt nichts besseres, als daheim zu sein nach Monaten auf Tour. Im eigenen Bett zu schlafen. In der eigenen Küche zu kochen. Wenn ich nicht auf Tour bin, liebe ich es, meine Schallplatten zu hören und ein leckeres Essen mit guten Freunden zu kochen.

Du verbringst gerne Zeit draußen - hast du einen Lieblingsort in Deutschland?

Russo Während des Sommers habe ich in Deutschland viele Städte bereist. Ich habe für meine letzte Woche im Lande einen Trip geplant - eine Fahrt durch die bayerischen Alpen, in einem BMW. Ich war noch nicht da, aber ich habe das Gefühl, das wird meine beste Reise.

Hast du jetzt anstehende Projekte? Vielleicht auch in Deutschland?

Russo Ich habe nichts in Deutschland geplant, aber als selbstständiger Künstler hat man immer was in Arbeit. Vielseitigkeit ist wichtig. Ich schreibe Songs für ein Album, das ich nächstes Jahr aufnehmen möchte. Außerdem arbeite ich an einer Drei-Mann-Show mit Freunden - einem Perkussionisten und einem Beatboxer.

DIE FRAGEN STELLTE JULIA ZUEW.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Anthony Russo: Eine eigene dysfunktionale Familie auf Tanz-Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.