| 00.00 Uhr

Duisburg
Einst Lehmbruck-Stipendiat: Raimund van Well gestorben

Duisburg. Der Bildhauer Raimund van Well ist, wie erst jetzt bekannt wurde, in der vergangenen Woche verstorben. Raimund van Well, geboren 1953 in Essen, war inspiriert von der Idee der sozialen Plastik und ist mit umfassenden Aktionen, Filmen und Installationen hervorgetreten, die seit langer Zeit in den Sammlungen Lehmbruck Museum und Museum DKM vertreten sind. Dem Lehmbruck Museum war van Well langjährig, seit seiner Zeit als Lehmbruck-Stipendiat der Jahre 1984 bis 1986, verbunden. In Gedenken an das Werk Raimund van Wells werden beide Häuser voraussichtlich im kommenden Jahr Ausstellungen mit Arbeiten aus eignen Beständen zeigen.

Die ausdrucksstarken Einzelwerke und Installationen werden seine Bedeutung als Schüler von Norbert Kricke und Künstler in der Joseph-Beuys-Nachfolge nachhaltig bewahren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Einst Lehmbruck-Stipendiat: Raimund van Well gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.