| 00.00 Uhr

Duisburg
Einstieg plus drei Haltestellen

Duisburg. Ab morgen gibt es bei der DVG mehr Strecke zum Kurzstreckentarif.

Zum morgigen Mittwoch, 1. Juni, führt die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) eine neue Regelung für den Kurzstreckentarif ein. Ab dann heißt die Faustformel für Fahrgäste der DVG: Einstieg plus drei Haltestellen.

Die Kunden können ab morgen zum Beispiel an der Haltestelle "Hauptbahnhof" einsteigen und bis zur Haltestelle "Platanenhof" zum Kurzstreckentarif fahren.

Ab dem Stichtag gilt die neue Regelung fast ausnahmslos für Direktfahrten auf allen Bus-, Straßenbahn- und U-Bahnlinien der DVG. Nur für die Schnellbuslinien sowie auf der Tunnelstrecke zwischen den Haltestellen "Auf dem Damm" und "Duissern U-Bahnhof" (U79, 903) und in Gegenrichtung gilt aufgrund der großen Abstände zwischen den Haltestellen eine andere Regelung. Der Fahrschein gilt jetzt maximal 20 Minuten ab Stempeln oder Online-Kauf, Umsteigemöglichkeiten gibt es keine.

Die Kurzstrecken können ab dem 1. Juni auch online über die elektronische Fahrplanauskunft (EFA) angezeigt werden. Der Online-Kauf von Kurzstrecken-Tickets als Handy-Ticket oder Internet-Ticket zum Ausdrucken ist nun auch möglich. Mehr zum Angebot der DVG gibt es unter der Adresse www.dvg-duisburg.de auch im Internet und bei der Service-Hotline unter der Nummer 0203 60 44 555.

Es gibt neben Einzel- und 4er-Tickets auch ein 10-er Ticket, das ausschließlich online erhältlich ist. Der Einzelfahrschein für das Kurzstrecken-Ticket kostet nach wie vor 1,60 Euro, beim 4er-Ticket kostet die Einzelfahrt umgerechnet nur 1,48 Euro und beim 10er-Ticket 1,36 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Einstieg plus drei Haltestellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.