| 00.00 Uhr

Duisburg
Eis und Schnee: DVG ist gewappnet

Zehn Tipps für die kalte Jahreszeit
Zehn Tipps für die kalte Jahreszeit FOTO: dpa, crj fdt
Duisburg. Es drohen uns in den kommenden Tagen vereiste und rutschige Straßen. Auch die Busse und Bahnen der DVG müssen sich dann ihren Weg bahnen und stehen dabei oft im Stau, den andere verursachen.

Für die Busse der DVG liegen Frostschutzmittel auf Vorrat, die Fahrzeuge sind mit matsch- und schneetauglichen Ganzjahresreifen ausgerüstet. "Für eine gute Sicht und ein sauberes Erscheinungsbild werden unsere Busse ein- bis zweimal pro Woche in unserer biologischen Reinigungsanlage gewaschen", erklärt Andreas Grehl, Leiter des Bus-Betriebshofs Unkelstein.

Die Straßenbahnen sind stets mit Weichenbesen und Schienenkratzer auf der Strecke. Mit den Bürsten der Weichenbesen können die Fahrer bei Bedarf die Weichen von Schnee befreien. Die Schienenkratzer können eingesetzt werden, falls sich Eis in den Rillen festgesetzt hat.

Januar 2016: Wintereinbruch im Sauerland FOTO: dpa, bt vfd

Wenn die Temperatur auf drei Grad Celsius absinkt und Schneefall einsetzt, springen an den rund 140 Weichen im Schienennetz automatisch die eingebauten Heizungen an. Die Haltestellen werden bei einsetzendem Schneefall bedarfsgerecht von Glatteis und Schnee befreit.

Sollte es zu witterungsbedingten Verspätungen im Linienverkehr kommen, haben die Fahrgäste die Möglichkeit, Verspätungen länger als zehn Minuten zu melden und den Fahrpreis erstattet zu bekommen. Diese Meldung kann über die Internetseite "www.dvg-duisburg.de" in der Rubrik "Immer nach Plan" erfolgen. Infos auch unter Telefon 0203 60 44 555.

(hch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Eis und Schnee: DVG ist gewappnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.