| 00.00 Uhr

Duisburg
Eller-Montan-Haus bald mit neuer Fassade

Duisburg. Die bekannte Immobilie in der Nähe des Hauptbahnhofs erhält bald ein neues Gesicht.

Am Eller-Montan-Gebäude an der großen Kreuzung Koloniestraße/Mercatorstraße ist von außen noch nicht allzu viel davon zu erkennnen, dass das Gebäude für die Zukunft fit gemacht wird. Im Inneren hat sich jedoch bereits Einiges getan: Die Entkernungsarbeiten im ehemaligen Verwaltungsgebäude von Eller Montan, Baujahr 1961, sind nun abgeschlossen. Im nächsten Schritt wird das Haus eingerüstet, um die Fassadenteile zu entfernen.

Die Auftragsvergaben der Einzelgewerke sind im Zeitplan, so dass die weiteren Bauarbeiten zügig erfolgen werden, teilt die zuständige Immobiliengesellschaft IMOBA mit. Der Autoverkehr sowie der Tankstellenbetrieb werde durch die Maßnahmen nicht beeinträchtigt. Mit einer modernen Fassade, großzügigen Fensterflächen, neuester technischer Gebäudeausstattung, barrierefreier Nutzung sämtlicher Etagen und Schaffung von Zweirad- und Kfz-Parkplätzen werde dieses Traditionsgebäude die exponierte Lage wieder beleben, ist IMOBA Immobilien sicher. In neuem Erscheinungsbild leiste das Objekt seinen Beitrag zu den Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen des gesamten Areals rund um den Eingang zur Stadt und den Hauptbahnhof.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Eller-Montan-Haus bald mit neuer Fassade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.