| 00.00 Uhr

Duisport
Erfolgreiches Hafen-Jahr

Duisburg. Der Duisburger Hafen hat im 300. Jahr seines Bestehens mit rund 355 000 Quadratmetern so viel Fläche vermarktet wie nie zuvor. Darauf werden Hallen in einer Gesamtfläche von rund 180 000 Quadratmetern gebaut. Am Montag fällt bei "Fressnapf" der Startschuss. Das Tiernahrungsunternehmen errichtet auf dem Rheinhauser logport-I-Gelände auf 50 000 Quadratmetern sein neues Importlager für Waren aus Asien und Nordamerika. Ebenfalls auf logport I entsteht auf einem 35000-Quadratmeter-Grundstück das Distributionszentrum für "Trinkkontor Bacher-Carina & Stams", das zur Bitburger Braugruppe gehört.

Des Weiteren haben die schon auf logport I ansässigen Unternehmen Greiwing und Rhenus Logistics weitere Hallen für den Umschlag von Gütern gebaut. Vom duisport-Standort Kaßlerfeld schlägt das japanische Unternehmen NGK, weltweit führender Hersteller von Zünd- und Glühkerzen, auf einer Fläche von rund 70 000 Quadratmetern seine Produkte um.

Die Steinhoff-Gruppe, eine der weltweit führenden Anbieterinnen der Möbelbranche mit Sitz in Südafrika, siedelt sich mit ihrer Tochtergesellschaft Global Warehouse auf einer Fläche von rund 100 000 Quadratmetern auf logport IV in Kamp-Lintfort an. Nach Steinhoff konnte das E-Commerce-Unternehmen Chal-Tec gewonnen werden, das ebenfalls auf einer Fläche von annähernd 100 000 Quadratmetern seinen Online-Handel abwickeln wird. Vom Hafen vermarkt werden kann auch das Grundstück der ehemaligen Walsumer Papierfabrik. Hier wird logport VI entstehen. Auch ohne dieses Projekt sind bei den Neuansiedlungen mit Hilfe des Duisburger Hafens rund 1000 neue Arbeitsplätze entstanden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisport: Erfolgreiches Hafen-Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.