| 00.00 Uhr

Duisburg
Evonik und Duisport vereinbaren Joint Venture

Duisburg. Rhein-Sieg-Entwicklungsgesellschaft gegründet

Die Evonik Industries AG und die Duisburger Hafen AG (Duisport) haben das Gemeinschaftsunternehmen DERS Entwicklungsgesellschaft mbH (Duisport-Evonik-Rhein-Sieg-Entwicklungsgesellschaft, DERS) zur Entwicklung des Evonik-Standorts Lülsdorf gegründet. Dafür unterzeichneten Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Evonik Industries AG, und Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG, jetzt einen Joint-Venture-Vertrag. Die DERS, an der beide Partner zu gleichen Teilen beteiligt sind, wird am 1. Januar 2016 den Betrieb aufnehmen.

Zu Geschäftsführern bestellt werden Hans Josef Fingerhuth, Logistikleiter der Evonik-Standorte in Wesseling und Lülsdorf, sowie Volker Schmitz, Geschäftsführer der Duisport Agency GmbH. Ziel des Gemeinschaftsunternehmens ist, die am Standort Lülsdorf verfügbaren rund 50 Hektar Freiflächen zu entwickeln und für die Ansiedlung von Produktions- und Logistikunternehmen zu vermarkten. Darüber hinaus soll die vorhandene On-Site Logistik weiter optimiert werden. Evonik und Duisport knüpfen dabei an eine langjährige Partnerschaft an. Im Chemiepark Marl sind sie gemeinsame Gesellschafter der Umschlag Terminal Marl GmbH & Co. KG. Das Unternehmen betreibt den Terminal für den kombinierten Verkehr am Standort.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Evonik und Duisport vereinbaren Joint Venture


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.