| 00.00 Uhr

Duisburg
Fahrradbörse und Kunstwerke aus Büchern

Duisburg: Fahrradbörse und Kunstwerke aus Büchern
Gute Räder zum kleinen Preis gibt's bei der Fahrradbörse. FOTO: Pixabay
Duisburg. Die Gelegenheit, gute Räder zum kleinen Preis zu erwerben oder eigene Fahrräder weiterzuverkaufen bietet am Freitag, 30. Juni, der Verein Regenbogen Duisburg. In Wanheimerort, Erlenstraße 63, findet von 14 bis 18 Uhr eine Fahrradbörse statt. Gebrauchte Fahrräder, die in der Fahrradwerkstatt von Regenbogen Duisburg wieder verkehrssicher gemacht wurden, werden angeboten, ebenso Zubehör. Zudem hat jeder die Möglichkeit, selbst eigene Räder zum Verkauf anzubieten: Ein Quadratmeter Verkaufsfläche kostet fünf Euro. Bei einzelnen Rädern oder wenigen Teilen wird eine Umsatzbeteiligung von zehn Prozent erhoben. Wer mehrere Fahrräder anbieten möchte, kann diese bereits am Donnerstag, 29. Juni, von 10 bis 16 Uhr vorbeibringen. Der Verein informiert bei der Börse außerdem über neue Buchprojekte, mit denen Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit psychischen Erkrankungen und anderen Handicaps unterstützt werden. Am Standort Wanheimerort ist ein Onlinebuchhandel mit gespendeten Büchern gestartet worden. Regelmäßig wird die öffentliche Bücherzelle nachgefüllt, und in der Papierwerkstatt entstehen aus abgegriffenen, alten Büchern fantasievolle Kunstobjekte. Für Essen und Getränke wird vor Ort gesorgt.

Interessenten können sich an Andrea Pfaff wenden, telefonisch unter 0203 30036-57 oder per E-Mail an pfaff@regenbogen-duisburg.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Fahrradbörse und Kunstwerke aus Büchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.