| 00.00 Uhr

Duisburg
Falsche "Kontrolleure" bestehlen 86-Jährige

Duisburg. Und wieder sind dreiste Trickdiebe unterwegs, die es auf das Geld von älteren Menschen abgesehen haben. Wie die Polizei gestern mitteilte, verschafften sich am Montag gegen 16.30 Uhr zwei Unbekannte Zutritt in die Wohnung einer 86-Jährigen auf der Straße In der Rheinau in Neuenkamp. Das Duo gab vor, die Fernsehanschlüsse im Auftrag der Wohnungsgenossenschaft "kontrollieren" zu müssen. Nach etwa einer Viertelstunde verließen die Männer die Wohnung. Später stellte die Seniorin fest, dass Schmuck gestohlen wurde.

Laut Beschreibung war einer der Täter etwa 30 bis 35 Jahre alt, der andere circa Mitte 40. Beide hatten braune Haare, waren unauffällig dunkel gekleidet und hatten einen "Ausweis" um den Hals. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203 2800 entgegen. Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn jemand Unbekanntes an der Tür klingelt oder sie anspricht. Lassen Sie keine fremden Menschen in die Wohnung. Lassen Sie nur Personen herein, die Sie kennen oder die die Hausverwaltung oder der Hauseigentümer angekündigt hat. Informieren Sie die Polizei, wenn Ihnen eine Person verdächtig vorkommt. Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Falsche "Kontrolleure" bestehlen 86-Jährige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.