| 00.00 Uhr

Duisburg
Familie und Beruf besser vereinbaren

Duisburg: Familie und Beruf besser vereinbaren
Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen fällt vielen nicht leicht. Flexible Arbeitszeiten und die richtigen Aufgaben in der Arbeit können zum Erfolg wesentlich beitragen. FOTO: diAgentur
Duisburg. Für viele Arbeitnehmer heißt es: Beruf oder Karriere. Dabei sollte die Vereinbarkeit beider Lebensbereiche ein Teil der Unternehmenskultur sein, so die Wirtschaftsbetriebe. Sie wurden mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet.

So wie Christiane Schön geht es vielen Menschen. Einen optimalen Weg zwischen beruflicher Selbstverwirklichung und Familiendasein zu gehen, schafft im Alltag Probleme. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg haben sich zum Ziel gesetzt, dabei zu helfen: Das viertgrößte kommunale Unternehmen in Duisburg will abwechslungsreiche Aufgaben und zugleich Freiraum für die Familie bieten.

"Bevor ich bei den Wirtschaftsbetrieben angefangen habe, war ich in einem anderen Unternehmen tätig. Die Arbeit dort war sehr spannend, aber mir war schnell klar, dass die Kombination von Familie und Beruf eher schwierig werden würde", sagt Christiane Schön. Irgendwann sei klar gewesen, "dass ich mir einen Job suchen möchte, der nicht nur meiner Freude an der Arbeit gerecht wird, sondern gleichzeitig auch Raum für eine Familienplanung lässt". Heute ist sie Großkundenbetreuerin im Vertrieb. Die Arbeitszeitgestaltung sei "super flexibel". Sie gehöre zu der Gruppe von Kollegen, die die Einführung von Telearbeitsplätzen testen. "Ich genieße das sehr, denn so lässt sich der Tagesablauf mit meinem kleinen Paul richtig gut gestalten."

Ihr Sohn ist mittlerweile drei Jahre alt und geht in die Kita. Davor war er in einer U3-Betreuung untergebracht, mit der die Duisburger Wirtschaftsbetriebe kooperieren. "Fünf Minuten zu Fuß von der Arbeit entfernt, hatte ich ihn so immer in meiner Nähe."

Als eines der noch wenigen zertifizierten des Konzerns Stadt Duisburg zählen die Wirtschaftsbetriebe seit einiger Zeit zu den Unternehmen in Deutschland, die mit dem Qualitätssiegel der "berufundfamilie GmbH" ausgezeichnet wurden. Dieses Zertifikat wurde zunächst bis zum Jahr 2018 vergeben und ist mit strengen Auflagen verbunden.

Grundvoraussetzung waren: flexible und lebenszyklusorientierte Arbeitszeitgestaltung durch Lebensarbeitszeit- und Langzeitkonten, Teilzeitarbeit, betriebliches Gesundheitsmanagement, verwaltungsnahe Kinderbetreuung, Organisation von Feriencamps für Kinder der Beschäftigten und Führungsseminare zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. "Bis 2018 haben wir noch einiges vor", sagt Thomas Patermann, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe. So sollen die Rahmenarbeitszeiten erweitert, Telearbeit eingeführt, Kindernotfallbetreuung getestet und ein Eltern-Kind-Büro errichtet werden. Es müssten feste Ansprechpartner zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie etabliert, Informationsveranstaltungen für alle Beschäftigten durchgeführt und Wechsel in andere Fachbereiche aus familiären Gründen eingeführt werden. "Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für uns Teil der Unternehmenskultur", so Patermann.

Weitere Informationen zu dem Thema gibt es im Internet auf der Homepage der Duisburger Wirtschaftsbetriebe, zu finden unter der Rubrik "Karriere": www.duisburg.de/micro2/wbd/unternehmen/jobs/Karriere.php.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Familie und Beruf besser vereinbaren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.