| 00.00 Uhr

Duisburg
Familienbildungsstätte: Viele Angebote im Herbst

Duisburg. Die "Kraft der Klänge", Business-Yoga, Malen bei Entspannungsmusik und vieles mehr. Das sind nur drei Angebote aus dem Fachbereich Gesundheit der katholischen Familienbildungsstätten in Duisburg und Hamborn. Das Angebot aller fünf Fachbereiche der Einrichtungen startet jetzt ab September neu für das zweite Halbjahr. Über Gesundheit hinaus geht es um Leben mit Kindern, um Familie - Gesellschaft - menschliche Beziehung sowie um Kreativität und Ernährung. "Im Herbst beginnen Kurse wie Low-Carb-Küche, die bei Verzicht auf viele Kohlenhydrate bei uns schmackhaft-leichte Gerichte auf den Tisch zaubert", freut sich Luisa Dabringhausen auf den 18. Oktober. Sie ist Leiterin des Bereichs Ernährung/Hauswirtschaft. Zuvor ist in der Lehrküche des katholischen Stadthauses (Wieberplatz) bereits Leckeres aus Naturprodukten vom Kürbis über Nüsse bis zu Pilzen oder "Salate zum Sattessen" (18.9.) angesagt.

Bei "Wir heiraten" (24.9.) oder "21, 22 Jahre danach" sowie "Trennung - Scheidung" (12.9.) dreht sich alles um Paar-Beziehungen und Ereignisse, die Kursteilnehmer mit Menschen in gleichen Lebensphasen und Fachleuten zum Thema machen. Internationale Angebote und Kurse auch für Flüchtlinge starten im zweiten Halbjahr in den katholischen Familienbildungsstätten ebenso neu wie Deutschkurse in Hüttenheim oder Angebote von thailändischer und philippinischer Küche.

Insgesamt gibt es auch in einzelnen Stadtteilen 2017 rund 7000 Kursstunden Angebot für mehrere tausend Kursteilnehmerinnen, wie Ansgar Stötzel, verantwortlicher Leiter der Familienbildungsstätten, erläutert.

Von "erste Hilfe am (Klein-)Kind bis zu Betonschmuck-Gießen oder Konfrontations- und Selbstverteidigungstraining für 7-10-jährige Mädchen reicht das Angebot im Fachbereich "Mit Kindern leben". Besondere Mal-, Pilates und Entspannungskurse helfen speziell an Krebs erkrankten Frauen, deren Leben unabhängig vom Fortschritt medizinischer Behandlungen komplett auf dem Kopf gestellt wird. Für Ansgar Stötzel ist die Vielfalt der Kurse Ausdruck davon, dass seine Einrichtung immer aufgefordert ist, sich speziell auf Wünsche und Lebenssituationen Interessierter einzustellen. "Insgesamt", nennt er eine Zahl, "arbeiten wir deshalb mit 130 bis 150 Kursleiterinnen und Kursleitern zusammen. Als Fachleute ihres Gebiets und menschlich stellen sie sich sensibel und mit ihren Kenntnissen auf die Kursteilnehmer ein."

Das Jahresprogramm endet im Dezember mit Angeboten von Single-Dance über Advent in der Puppenschule bis zu Vielfalt auf dem Plätzchenteller.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Familienbildungsstätte: Viele Angebote im Herbst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.