| 00.00 Uhr

Explorado
Ferienspaß für Kinder aus Tschernobyl

Duisburg. Spiel und Spaß erlebten 15 Kinder aus Weißrussland jetzt bei einem kostenlosen Besuch im Explorado Kindermuseum Duisburg. Die jüngere Gruppe, die ins Explorado an den Innenhafen kam, ist Teil von Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen sieben und 17 Jahren aus der Tschernobyl-Region. Untergebracht bei Gastfamilien machen sie gerade vier Wochen Urlaub in Duisburg, um Kraft zu tanken. Die Erholungsfreizeit wird bereits seit 20 Jahren dank des Engagements der Initiative Duisburger Initiative Tschernobyl-Kinder e.V. ermöglicht. Diese erlaubt den Kindern eine unbeschwerte Zeit zu erleben und vor allem auch ihre Gesundheit zu stärken, da sie immer noch an den Folgen der Verstrahlung durch die Atomkatastrophe von Tschernobyl 1986 leiden.

"Wir freuen uns darüber, den Kindern auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Abwechslung bieten zu können", betonte Museumsleiter Carsten Tannhäuser und versprach, auch zukünftig die Erholungsfreizeit zu unterstützen. Die Kinder wurden zwar von Betreuerinnen begleitet, die bei Verständigungsschwierigkeiten zur Seite stehen, aber im Explorado Kindermuseum ist das sowieso kein Problem. Die interaktiven Stationen sind zum größten Teil selbsterklärend und laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Explorado: Ferienspaß für Kinder aus Tschernobyl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.