| 16.41 Uhr

Neun Verletzte bei Feuer in Duisburg
Feuerwehr beatmet Katze, Hunde und Reptilien

Duisburg: Feuerwehr rettet Tiere aus brennendem Haus
Duisburg. Bei einem Wohnungsbrand im Duisburger Stadtteil Mittelmeiderich sind am frühen Mittwochmorgen neun Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr rettete Bewohner und Tiere aus dem brennenden Haus.

Am Mittwochmorgen um 4.16 Uhr wurde die Feuerwehr von mehreren Anrufern alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus in der Borkhofer Straße in Mittelmeiderich war ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte schlugen bereits die Flammen aus dem Fenster einer Wohnung im Erdgeschoss des dreieinhalbgeschossigen Gebäudes, berichtet die Feuerwehr. Die Wohnung stand bereits im Vollbrand.

In dem Haus befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch mehrere Bewohner, die sich nicht mehr durch das Treppenhaus hatten retten können. Die Feuerwehrleute bauten daher auf der Rückseite des Hauses ein Sprungpolster auf und sorgten dafür, dass die Bewohner in die Tiefe sprangen. Acht von ihnen erlitten eine Rauchvergiftung, die in sechs Fällen so schwer war, dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Bei den beiden anderen Geretteten waren die Verletzungen nicht ganz so schlimm. Sie konnten ebenso wie die anderen Mieter allerdings nach Abschluss der Löscharbeiten nicht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, sondern wurden mit Hilfe der Stadt andersweitig untergebracht. Zu den Verletzten gehört auch ein Feuerwehrmann, der seine Brandwunden im Krankenhaus behandeln lassen musste.

Die Feuerwehrleute retteten in Meiderich neben den Bewohnern auch eine Reihe von Tieren. Dabei handelte es sich um drei Hunde, eine Katze und zwei Agamen (Reptilien). In der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, lebten nach Polizeiangaben auch noch einige Schlangen, die die Feuerwehr nicht mehr retten konnte. Es gilt inzwischen als sicher, dass in der Erdgeschosswohnung unbeobachtet brennende Kerzen das Feuer verursacht haben. Die Ursache für den Brand in Bruckhausen ist noch nicht geklärt.

Im Video sehen Sie die Löscharbeiten der Feuerwehr und die Beatmung der verletzten Tiere. 

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neun Verletzte bei Feuer in Duisburg: Feuerwehr beatmet Katze, Hunde und Reptilien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.