| 14.06 Uhr

Feiertage in Duisburg
Fünf Raubüberfälle - wieder an "Tiger&Turtle"

Duisburg. Nachdem am Samstag ein Pärchen an der Landmarke "Tiger & Turtle" in Wanheim-Angerhausen überfallen worden war, wurden dort am Sonntag zwei Frauen mit einer Schusswaffe bedroht.

Die Frauen waren am Sonntag gegen 20.45 Uhr auf dem Fußweg an der Landmarke in Richtung Berzeliusstraße unterwegs. Ein Unbekannter forderte die Herausgabe der Handys und flüchtete mit seiner Beute zu Fuß. Vorher mussten sich die beiden Duisburgerinnen umdrehen und weggehen. Laut Beschreibung war der Täter etwa 25 bis 30 Jahre alt und etwa 170 bis 175 Zentimeter groß. Er hatte schwarze Haare und einer Oberlippen- und Kinnbart. Insgesamt war er dunkel bekleidet. Bereits am Samstag (26.12.) war ein Pärchen überfallen worden.

Gegen 18.55 Uhr entriss ein Unbekannter an der Heerstraße in Hochfeld einer Frau (39) die Handtasche. Mit seiner Beute flüchtete der Täter über die Siechenhausstraße in Richtung Wanheimer Straße. Dort übergab er die Handtasche einem weiteren Täter, gemeinsam flüchtete das Duo in Richtung Platanenhof. Später fanden Polizisten die Handtasche - ohne Geld und Handy. Laut Beschreibung war der erste Täter etwa 170 Zentimeter groß und hatte einen Drei-Tage-Bart. Er war bekleidet mit einer blauen Jacke mit Kapuze, Jeans und schwarzen Turnschuhen.

An Heilig Abend rempelte ein Unbekannter auf der Moerser Straße in Hochheide eine Frau an. Dabei entriss er der 69-Jährigen die Handtasche, auf der Flucht stolperte der Räuber und stürzte zu Boden. Als die Duisburgerin ihre Handtasche aufheben wollte, bedrohte sie ein zweiter Unbekannter mit Fäusten. Das Duo flüchtete mit der Handtasche in Richtung der nahegelegenen Parkanlage. Beide Männer waren etwa 18 bis 25 Jahre alt. Der Erste war etwa 165 Zentimeter groß, schlank und bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke und orangefarbenen Schuhen. Der Zweite war etwa 175 Zentimeter groß und schlank und hatte ebenfalls auffällige orangefarbene Schuhe an.

Ebenfalls am Donnerstag bedrohten zwei Männer ein Pärchen (61, 53) gegen 19.35 Uhr auf der Nahestraße in der Altstadt mit einer Pistole und einem Messer. Die Unbekannten forderten die Herausgabe von Bargeld. Mit der Beute flüchtete das Duo in Richtung Opernplatz. Beide Flüchtigen waren etwa Mitte 20, schlank und dunkel bekleidet. Einer war etwa 180 Zentimeter groß, der andere circa 170 Zentimeter.

In allen Fällen nimmt die Polizei Hinweise unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.

Am ersten Weihnachtsfeiertag um kurz vor 21 Uhr bedrohten zwei angetrunkene Männer (18 und 19 Jahre alt), auf der Lehrerstraße in Neumühl einen Duisburger unter anderem mit einer zerschlagenen Flasche. Das Duo forderte von dem 38-Jährigen seine Zigaretten. Der Mann konnte flüchten und alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen beide Täter fest, es wurden Blutproben genommen. Nach Vernehmungen und Erstattung von Strafanzeigen konnten beide nach Hause.

(irz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feiertage in Duisburg: Fünf Raubüberfälle - wieder an "Tiger&Turtle"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.