| 00.00 Uhr

Duisburg
Fünfter Tauchertag im Landschaftspark Nord

Duisburg. Zum fünften Mal gab es im Landschaftspark einen Tauchertag. Unter dem Motto "Deutschland taucht was" öffneten bundesweit knapp 90 Tauchsportvereine ihre Vereinsheime, Schwimmbäder oder begaben sich an den nächsten See und boten dort allen Interessierten besondere sportliche Mitmachaktionen an. Schwerelosigkeit beim Tauchen einmal selbst erleben oder die heimische Unterwasser-Flora und -Fauna kennenlernen, waren dabei die am meisten nachgefragten Aktionen des facettenreichen Tauchsports. "Ich habe immer geglaubt, Tauchen wäre ein teurer Sport und nur was für Jüngere" , sagte Friedhelm Geinowski (52) und zeigte sich begeistert.

"Auch in meinem Alter kann man diesen Sport offensichtlich noch lernen." Auch Taucher, die vor einiger Zeit einmal im Urlaub tauchen gelernt hatten und jetzt nach langer Pause wieder einsteigen wollen, informierten sich über die Hilfen der Vereine. In Meiderich trafen sich Interessierte im Vereinsheim der Taucher im Nordpark Duisburg, direkt neben dem Gasometer im Landschaftspark Nord, und informierten sich über das Sporttauchen und das Vereinsgewässer: den Gasometer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Fünfter Tauchertag im Landschaftspark Nord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.