| 00.00 Uhr

Duisburg
Fürsorglicher Ersatzpapa für kleine Windspielantilope

Duisburg: Fürsorglicher Ersatzpapa für kleine Windspielantilope
Andreas Uterhardt stellt das kleine Böckchen behutsam auf die Waage. FOTO: Christoph Reichwein (crei)
Duisburg. Elenantilopen bringen locker 600 Kilo auf die Waage, Windspielantilopen wie die Kirk-Dikdiks gerade einmal den hundertsten Bruchteil davon. Im Zoo Duisburg ist Anfang November ein männliches Jungtier bei diesen "Minis" zur Welt gekommen, das von seiner Mutter leider nicht angenommen wurde.

Revierleiter Andreas Uterhardt nahm sich des offenkundig gesunden kleinen Böckchens an und ist seitdem fürsorglicher Ersatzpapa. Die Antilopenart wird innerhalb des Europäischen Zooverbands mittels eines koordinierten Zuchtprogramms gemanagt. Die nur 30 Zentimeter großen Kirk-Dikdiks haben graubraunes Fell mit auffälligen weißen Augenringen. Nur die Männchen haben kleine Hörner. Wie alle Windspielantilopen haben auch sie einen markanten Haarschopf, der bei Erregung aufgestellt werden kann. Zwergrüssel nennt man sie auch, und aufmerksame Besucher sehen durchaus die zu einem kleinen Rüssel verlängerte Schnauze am Tier, die sich in alle Richtungen bewegt. Zum Schutz vor Hitze können Kirk-Dikdiks nämlich das Blut in den langen Nasengängen abkühlen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Fürsorglicher Ersatzpapa für kleine Windspielantilope


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.