| 00.00 Uhr

Duisburg
Gas und Strom werden 2016 nicht teurer

Duisburg. In vielen Fällen machen die staatlichen Bestandteile des Strompreises mehr als die Hälfte aus.

Gute Nachricht für die Duisburger Stadtwerke-Kunden: "Trotz steigender staatlicher Umlagen, Abgaben und Netzentgelte zum Jahreswechsel kommen auf die Strom- und Gaskunden der Stadtwerke Duisburg keine Preiserhöhungen zu", teilte das Unternehmen gestern mit. Damit Kunden mehr Planungssicherheit und Preisstabilität wählen können, so die Stadtwerke, bieten sie zwei neue Tarife an. Die Kunden können einen Vertrag über zwei Jahre mit dem Energieversorgungsunternehmen abschließend, mit dem sie ab 1. Januar zum Beispiel bei einem Erdgasverbrauch von 16.000 Kilowattstunden pro Jahr angeblich 183 Euro im Vergleich zu den Standard-Tarifen in der Grund- und Ersatzversorgung sparen. Ein weiterer Vorteil sei, so das Unternehmen, dass steigende Netzentgelte und Energiegroßhandelspreise während der Vertragslaufzeit nicht zu einer Preiserhöhung führten.

Informationen zu den neuen Tarifen geben die Servicemitarbeiter der Stadtwerke im Kundencenter in der Innenstadt an der Friedrich-Wilhelm-Straße 47 und am Servicetelefon unter der Nummer 0203 393939. Die staatlichen Bestandteile des Strompreises machen ab dem 1. Januar 2016 bei einem Jahresverbrauch von 2.500 Kilowattstunden mittlerweile mehr als 51 Prozent aus, rechnen die Stadtwerke vor. Hierzu zählen zum Beispiel die Stromsteuer und die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Zusammen mit den regulierten Netzentgelten belaufe sich der Anteil der Strompreisbestandteile, der von Energieversorgungsunternehmen wie den Stadtwerken nicht beeinflusst werden kann, bei diesem Verbrauch auf über 73 Prozent. Seit 2007 seien die staatlich regulierten Preisbestandteile bei Strom um über 100 Prozent gestiegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Gas und Strom werden 2016 nicht teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.