| 00.00 Uhr

Duisburg
Gelungene Gala der "Musical Allstars" im Theater am Marientor

Duisburg: Gelungene Gala der "Musical Allstars" im Theater am Marientor
Armin Bartetzky brachte die Musical-Stars nach Duisburg. FOTO: archiv
Duisburg. Gebaut wurde das Theater am Marientor (TaM) einst für das Musical "Les misérables". Nun soll dort wieder mehr Musical gegeben werden, vor allem wenn im Herbst die Philharmoniker wieder in die Mercatorhalle zurückkehren. Jetzt gab es erst einmal die dreistündige, gelungene Gala "Musical Allstars". Von Ingo Hoddick

Auf der Bühne stand eine leibhaftige, siebenköpfige Band, die einen großen Reiz des Abends ausmachte, darunter ein Holz- und zwei Blechbläser. Die ebenso schwungvolle wie passgenaue musikalische Leitung des Abends hatte Arnim Bartetzky, ein alter Fahrensmann des Genres, der bei vielen führenden Produktionen in Deutschland dabei war. Er dirigierte hier nicht nur mit Frack, Taktstock und recht großer Geste, er war auch der entspannte Moderator des Programms und unterhielt sich kurzweilig mit den Solisten. Diese waren fünf echte und stimmstarke Stars des Musicals, vor allem in Europa. Maria Jane Hyde, Roberta Valentini, Lori Zeglarski, Andreas Bieber und Mark Seibert brachten Nummern nicht nur aus den bekannten Stücken eines Leonard Bernstein oder Andrew Lloyd Webber, sondern aus insgesamt 25 verschiedenen Produktionen - mal mehr sentimental, mal mehr rockig.

Maria Jane Hyde stand schon mit 15 Jahren auf den Brettern, im Londoner Westend im "Starlight Express", und wechselte zwei Jahre später nach Bochum. Inzwischen betreibt sie in Velbert ein Musical-Akademie und hatte ins TaM kurzfristig fünf "ihrer" Kinder mitgebracht, mit denen sie eine Szene aus dem Musical "Billy Eliot" zeigte, das in einer Tanzschule spielt.

Lori Zeglarski war mit ihrer halb opernhaften Stimme in den 1990er Jahren ideal für das deutsche "Phantom der Oper", auch jetzt in Duisburg wurde sie für ihre hohen Töne bejubelt. Im Jahr 2000 ging sie zurück nach New York, studierte Jura und ist jetzt Rechtsanwältin. Arnim Bartetzky: "Wenn Sie in Amerika sind und Schwierigkeiten haben, rufen Sie Lori an. Die hilft ihnen, und wenn Sie schlecht drauf sind, singt Sie Ihnen auch noch was vor." Zeglarski war jetzt mit Eltern, Ehemann und Sohn nur für zwei Tage nach Duisburg gekommen - für die "Musical Allstars" und für ein mehr klassisches Konzert mit Orgel in der Abteikirche Hamborn, der dortige Kantor Peter Bartetzky ist der Bruder des Dirigenten.

Etwas aus "Les misérables" gab es bei der Gala natürlich auch, zum Beispiel mit allen Zehn das "Lied des Volkes".

Die "Musical Allstars" kommen wieder am 21. Januar 2017.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Gelungene Gala der "Musical Allstars" im Theater am Marientor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.