| 18.34 Uhr

Duisburg
Gemalter Hafen der Kulturhauptstadt

Duisburg: Gemalter Hafen der Kulturhauptstadt
Michael Vogt, ein Schüler Gerhard Richters, stellt ab heute in der Kunsthandlung Kugel aus. FOTO: RPO
Duisburg. Die Duisburger Akzente beginnen ja erst in zwei Wochen, aber von heute an ist schon ein erster Beitrag zum Thema "Hafen der Kulturhauptstadt" zu erleben. In der Kunsthandlung Kugel stellt der 1957 im niederrheinischen Willich geborene Michael Vogt, ein Schüler von Gerhard Richter, noch bis zum 5. Juni unter eben diesem Titel aus. Von Ingo Hoddick

Das Ruhrort von heute bildet der Landschaftsmaler im kleinen Format ab, mit kräftiger und kontrastreicher Farbigkeit in Acryl und (!) Pigment auf Karton. Da die Werke bei dieser Technik sofort trocken werden, kann Michael Vogt sie vor Ort im Freien malen. Aus einigen entstehen dann im Atelier große Formate in Öl auf Leinwand.

Besonders interessant erscheinen freilich seine historischen Darstellungen des Duisburger Hafens und der ehemaligen Ruhrorter Altstadt, erstellt als Sepia-Tusche-Zeichnungen auf dunklem Papier nach historischen Fotos aus dem Duisburger Stadtarchiv. Über die spannende Dokumentation einer fast versunkenen Welt in unserer Stadt hinaus werden diese Bilder zu reiner Malerei.

Das muss man gesehen haben, wozu ab der Eröffnung am heutigen Freitag, 7. Mai, um 19 Uhr, Gelegenheit besteht. Der Künstler ist anwesend, zur Einführung spricht Frau Dr. Susanne Sommer, Direktorin des Kultur- und Stadthistorischen Museums Duisburg.

Geöffnet ist die Kunsthandlung Kugel an der Friedrich-Wilhelm-Straße 77-79 bei freiem Eintritt dienstags bis freitags von 10 bis 13 und von 14 bis 18.30 Uhr, samstags von10 bis 15 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Gemalter Hafen der Kulturhauptstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.