| 00.00 Uhr

Duisburg
Großbaustelle nähert sich dem Ende

Duisburg: Großbaustelle nähert sich dem Ende
Fast fertig: Die Großbaustelle auf der Wanheimer Straße in Hochfeld. FOTO: Christoph Reichwein (crei)
Duisburg. Die Arbeiten auf der Wanheimer Straße werden vermutlich bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die DVG kann schon in einigen Wochen den Schlussstrich unter diese Maßnahme ziehen. Von Hildegard Chudobba

Seit dem vorigen Jahr läuft auf der Wanheimer Straße nichts so, wie es sollte. Mal ist die eine Fahrtrichtung durch Baustellen beeinträchtigt, mal die andere. Zeitweise konnten die Bahnen gar nicht oder nur auf Umwegen fahren und fielen Haltestellen weg. Auch der Autoverkehr auf der Wanheimer Straße war immer wieder behindert. Doch ein Ende ist in Sicht. In wenigen Wochen wird zumindest die Straßenbahnlinie 903 die gewohnten Haltestellen im zweiten Bauabschnitt wieder ansteuern.

In den vergangenen Wochen wurden Gleise und Fahrleitungsanlagen erneuert. Während dieser Zeit konnten die Bahnen zum Teil nur über ein Gleis fahren. Parallel dazu wurden die Haltestellen "Pauluskirche", in Fahrtrichtung Innenstadt, und "Siechenhausstraße" modernisiert. Es gibt dort nun breitere Bahnsteige, die bis an die Gleise heranreichen und den Fahrgästen den Ein- und Ausstieg erleichtern sollen sowie an den Haltestellen Dächer zum Schutz vor Regen und Wind.

Wie das Duisburger Verkehrsunternehmen gestern mitteilte, ist die Erneuerung der Gleise zwischen Bachstraße und Karl-Jarres-Straße in beiden Fahrtrichtungen beendet. Der zweite Bauabschnitt ist damit für die DVG abgeschlossen. Auch hinter den Umbau der Haltestelle "Pauluskirche" in beide Fahrtrichtungen kann das Unternehmen bald ein Häkchen machen. Die Haltestelle kann in Fahrtrichtung Innenstadt ab sofort wieder genutzt werden. In Fahrtrichtung Hüttenheim dauert es noch so lange, bis auch die Arbeiten an der Ampelanlage abgeschlossen sind. Die Haltestelle "Siechenhausstraße" kann in Fahrtrichtung Innenstadt ab Mitte August wieder genutzt werden. In Fahrtrichtung Hüttenheim wird sie voraussichtlich Ende September fertiggestellt sein.

Der Ausbau der Fahrbahn, der Geh- und Radwege sowie der neuer Parkbuchten und Ladezonen ist Aufgabe der Stadt. Geplant ist, dass auch die Arbeiten bis zum Jahresende beendet sein werden. Der dritte Bauabschnitt zwischen Bachstraße und Brückenplatz, inklusive des Umbaus der Haltestelle

"Brückenplatz", soll dann im März kommenden Jahres beginnen. Für die Gesamtmaßnahme wurden Kosten in Höhe von rund drei Millionen Euro veranschlagt. Hiervon entfallen auf die Erneuerung der Gleis- und Fahrleitungsanlagen rund zwei Millionen Euro. Daran muss sich die DVG nach der Förderung durch das Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz von Bund und Land mit einem Eigenanteil von zehn Prozent beteiligen.

Die Anwohner im Umkreis des dritten Abschnitts der Baustelle wurden bereits Anfang März mit einer Informationsbroschüre detailliert über die gesamte Baumaßnahme in Kenntnis gesetzt. Nachzulesen ist der Inhalt aber auch auf der Internetseite der DVG.

Weitere Verkehrsinformationen für Bus und Bahn gibt es ebenfalls unter der Adresse www.dvg-duisburg.de und bei der DVG-Telefonhotline unter der Rufnummer 0203 60 44 555.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Großbaustelle nähert sich dem Ende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.