| 00.00 Uhr

Duisburg
Hafenfest mit neuem "Hinterhoftrödel"

Duisburg: Hafenfest mit neuem "Hinterhoftrödel"
Malerisch: Ein Hinterhof in Ruhrort, in dem sich zum Hafenfest neues Leben regen soll. FOTO: Peter Jacques
Duisburg. Der "Flohmarkt Ruhrorter Hinterhöfe" soll das traditionelle Ruhrorter Hafenfest bereichern.

Am 18. August ist es wieder soweit: Dann steigt für vier Tage das 24. Ruhrorter Hafenfest am Binnenhafen. Neben einem üppigen Hafen- und Kinderprogramm, der Hafenkirmes, viel Kultur und - nicht zu vergessen - dem einzigartigen Höhenfeuerwerk "Ruhrort in Flammen", gibt es zum ersten Mal über den gesamten Stadtteil verteilt einen sogenannten "Hinterhoftrödel". Dieser "Flohmarkt Ruhrorter Hinterhöfe" findet zeitgleich mit dem "Kunst- und Kulturmarkt" am Sonntag, 20. August, statt. Die Veranstalter haben dazu auf ihrer Homepage unter "https://www.ruhrorter-hafenfest.de/index.php/de/programm-2017/rahmenprogramm/hinterhoftroedel" einen Aufruf gestartet verbunden mit der Frage: "Haben Sie einen Hinterhof und wollen Sie selber trödeln? Und möchten Sie Ihren Hof zur Verfügung stellen oder suchen Sie einen?"

Melden können sich dafür Interessenten, wenn sie folgende Regeln beachten: Erstens darf es sich nur um Privatgelände handeln und zweitens werden weder "Fress- noch Saufbuden" zugelassen. Nach dem jetzigen Stand sind bereits 19 Höfe dabei. "Es können gut und gerne aber auch 25 werden", meint Peter Jacques, bekannt als der "Knipser" in Ruhrort.

Wer also mitmachen möchte, braucht einfach nur das Formular auf der besagten Internetadresse auszufüllen und abschicken.

(or)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Hafenfest mit neuem "Hinterhoftrödel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.