| 11.34 Uhr

Duisburg
Auto bei Alkoholfahrt zerstört

Hamborn: Auto bei Alkoholfahrt zerstört
FOTO: Polizei Duisburg
Hamborn. Ein alkoholisierter 53-Jähriger ist am Sonntagmorgen in Hamborn von der Staße abgekommen und mit mehreren Betonmasten und Bäumen kollidiert. Passanten befreiten ihn aus dem Wagen.

Laut Polizeiangaben war der Mann gegen vier Uhr auf der Duisburger Straße in Richtung Marxloh unterwegs. Er soll mit überhöhter Geschwindigkeit in Schlangenlinien gefahren sein. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und streifte auf dem Mittelstreifen ein Verkehrsschild sowie einen Betonmast. Das Auto schleuderte zurück auf die andere Fahrbahn und prallte erneut gegen einen Betonmast sowie zwei Bäume. Erst dann kam der Wagen zum Stehen.

Der stark unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer wurde von hinzugeeilten Zeugen aus dem Fahrzeug befreit. Obwohl er äußerlich unbeschadet wirkte, wurde der 53-Jährige zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Dort entnahm man ihm eine Blutprobe. Seinen Führerschein behielt die Polizei.

Das Auto hatte nur noch Schrottwert, berichtet die Polizei.

(ots)