| 00.00 Uhr

Duisburg
Herausragendes Konzert in der Kirche St. Joseph

Duisburg. Am Freitag, 20. Mai, findet in der Duisburger Sankt Joseph Kirche um 19.30 Uhr ein besonderes Konzert statt. Zu Gast ist das Duo k.rme.

603232513 sind die Häftlingsnummern, die Marijan Zaja in den Konzentrationslagern Flossenbürg und Buchenwald eintätowiert wurden. Nach längerer Forschungsreise präsentiert das Duo k.rme die Geschichte der letzten Monate eines ermordete Menschen - und die Geschichte der Wiederfindung vieler anderer Schicksale. Die CD 6032 32513 stand auf der "Longlist 3/2015 des Preises der Deutschen Schallplattenkritik".

Emanuel Zaja (Klarinette), geboren 1964 in der alten Hansestadt Lüneburg, lebt seit 1990 im Ruhrgebiet. Er studierte Musikwissenschaften in Göttingen, später Klarinette bei Theo Jörgensmann (Universität Duisburg) und Perry Robinson (New Jersey). Markus Emanuel Zaja unterrichtete von 2007 bis 2012 an der Folkwang Universität der Künste, Essen und seit 2008 an der Bischöflichen Kirchenmusikschule Essen. Ralf Kaupenjohann (Akkordeon), geboren 1958 in Bochum, studierte Akkordeon an der Musikhochschule Dortmund bei Guido Wagner. Fernab der gängigen Akkordeonliteratur lässt er sein Instrument in unterschiedlichsten musikalischen Stilistiken und Besetzungen erklingen. Er arbeitet an vielen Bühnen als Musiker bei Theater] und Opernproduktionen. Er ist Akkordeonist beim Ensemble DRAj und ständiges Mitglied der Rü2Band.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, eine Spende für die Musiker ist willkommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Herausragendes Konzert in der Kirche St. Joseph


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.