| 00.00 Uhr

Duisburg
Historischer Kontrabass für Duisburger Philharmoniker

Duisburg. Die Gesellschaft der Freunde der Duisburger Philharmoniker hat einen historischen Kontrabass für die Duisburger Philharmoniker gekauft. Bei dem Kontrabass handelt es sich um einen viersaitigen Orchesterbass, der von Peter Walmsley in England um circa 1750 gebaut wurde. Da solche historischen Instrumente selten am Markt angeboten werden, ergibt sich hier eine günstige Gelegenheit, die vorrangig mit sehr guten englischen Instrumenten bestückte Bassgruppe der Duisburger Philharmoniker mit dem außergewöhnlich schönen Klang dieses Kontrabasses abzurunden.

Das ausgezeichnete Instrument soll künftig dem Solokontrabassisten des Orchesters zur Verfügung gestellt werden. "Das angekaufte Instrument wird unserem Orchester mit seinem schönen und großen Klang ein sonores Fundament geben", davon ist der Vorstand der Gesellschaft nach ausgiebiger Information überzeugt und freut sich auf den Einsatz ab der Konzertsaison 2017/2018.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Historischer Kontrabass für Duisburger Philharmoniker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.