| 00.28 Uhr

Duisburg
Hochfeld: Autofahrer fährt auf streitende Gruppe zu

Duisburg. In Hochfeld ist in der Nacht zum Sonntag ein Streit derartig eskaliert, dass zwei Beteiligte schwer verletzt ins Krankenhaus kamen. Ein Mann war mit dem Auto auf die Gruppe zugefahren.

Die Polizei war gegen 1.40 Uhr von Zeugen alarmiert worden. Dort hatte es auf der Rheinhauser Straße eine Streiterei unter mehreren Männern gegeben, die immer mehr bedrohliche Ausmaße annahm. Die Beteiligten hatten sich dort vor einem Café erst gestritten, und dann schlugen sie aufeinander ein.

Einige Beteiligte bzw. Zuschauer standen auch auf der Straße, als plötzlich ein weißer Peugeot auf die Gruppe zufuhr. Der Wagen des 39 Jahre alten Autofahrers erfasste zwei Männer (beide sind 38 Jahre alt). Sie erlitten bei dem Zusammenstoß schwere Verletztungen. Rettungswagen brachten die Verletzten ins Krankenhaus, wo sie stationär blieben.

Der Fahrer flüchtete von der Unfallstelle. Er war den Zeugen jedoch bekannt. Ob er an dem Streit zuvor beteiligt war, wird nun mit Hilfe eines Dolmetschers ermittelt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Hochfeld: Autofahrer fährt auf streitende Gruppe zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.