| 00.00 Uhr

Duisburg
HOFkultur in Ruhrort: "Im Nacken Poseidons"

Duisburg. Mit der Einweihung der Skulptur "Echo des Poseidon" von Markus Lüpertz durch die Duisburger Hafengesellschaft Ende Mai auf der Ruhrorter Mercatorinsel wurde eine Diskussion im Kreativquartier des Hafenstadtteils in Gang gesetzt, in der es weniger um das Kunstwerk selbst ging, als um die Kommunikation der Verantwortlichen bei der Aufstellung. Inzwischen haben sich die Gemüter beruhigt und man begegnet der "Poseidon"-Skulptur mit Kreativität und Ironie. So hat das Kreativquartier Ruhrort die seit 2011 bestehende Veranstaltungsreihe "HOFkultur" augenzwinkernd mit dem Titel "Im Nacken Poseidons" versehen. Denn, so schreibt Quartiersmoderator Heiner Heseding, der Poseidon sei eine Büste, ohne Rücken und Hinterteil. So könne er dem Hafenstadtteil keinen Allerwertesten zukehren... Von Olaf Reifegerste

Ruhrort verfügt über mehrere außergewöhnliche Hinterhöfe und markante Orte, die der Öffentlichkeit teilweise verborgen bleiben. Die "HOFkultur" bringt Lesungen, Musik, Theater, Tanz und andere Kulturveranstaltungen genau dorthin. "Dass die diesjährige 'HOFkultur' das 300. Jubiläum des Ruhrorter Hafens zum Anlass nimmt, Texte und Lieder zur Schifffahrt und zum Hafen zu präsentieren, war für das Kreativquartier Herausforderung und Anspruch zugleich", so Hesedings. Los geht die Veranstaltungsreihe am Sonntag, 14. August um 18 Uhr im Hof der Dr.-Hammacher-Straße 18. Hier lesen Barbara Wedekind und Folkert Küpers Texte und musizieren Bettina Henke und Regina Beste-Henke Lieder unter dem Titel "Im Namen Gottes", die von Schifffahrt, Hafenarbeit und Seefahrerromantik handeln.

Ein "Rudelsingen" für alle, die schon immer mal Seemannslieder singen wollten, veranstalten am Sonntag, 28. August um 18 Uhr im Hof der Karlstraße 6 die Musiker Daniel Hermes und Markus Giesler. Titel dieser Veranstaltung ist "Die Lappen hoch". Den diesjährigen Schlusspunkt der "HOFkultur" setzt die Gruppe "Resistanzen 2" mit Spelunkenmusik unter dem Titel "Klabautermann". Zeit und Ort des Geschehens sind Sonntag, 11. September um 18 Uhr auf dem Deck des Museumsschiffes "Oscar Huber".

Bei schlechtem Wetter würden die Veranstaltungen am 14. und 28. August im Gemeindehaus Ruhrort (Dr.-Hammacher-Straße 6) stattfinden, während das Konzert am 11. September in die Gaststätte "Zum Hübi" (Horst-Schimanski-Gasse) verlegt werden würde.

In diesem Jahr verzichtet das Kreativquartier auf Eintritt. Stattdessen werden nach den Aufführungen (Hut)Spenden erbeten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: HOFkultur in Ruhrort: "Im Nacken Poseidons"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.