| 00.00 Uhr

Duisburg
Im Zoo auf die Bescherung warten

Duisburg. Die meisten Geschäfte haben heute noch bis 14 Uhr geöffnet. Zeit genug für den Einkauf von allem, was man vergessen hat oder noch dringend benötigt. Von Hildegard Chudobba

Vier Tage hintereinander ohne Werktag - das erfordert gute Vorbereitung und Organisationstalent, will man in seinem Haushalt nicht die Übersicht verlieren. Wer Zeit hatte, der hat vermutlich die wichtigsten Einkäufe längst erledigt. Doch lange Schlangen vor den Parkhäusern in der Innenstadt und ungewöhnlich viele Kunden in den Geschäften (denen am Dienstagabend wegen der Evakuierung des Weihnachtsmarktes und der Schließung der Geschäfte wegen des Kofferfundes mit Sicherheit gute Umsätze durch die Lappen gegangen sind) sind Indiz dafür, dass Geschenke und der Festtagsbraten auch noch bis auf den letzten Drücker besorgt werden. Heute ist das für die ganz Vergesslichen noch kein Problem, die meisten Geschäfte haben bis 14 Uhr geöffnet (und wenn es gar nicht anders geht - zur Not gibt es Tankstellen-Shops oder auch die Läden im Hauptbahnhof).

Gut hat es der, der diesen Stress nicht machen muss, sondern schon ab heute die Feiertage genießen kann. Familien zieht es traditionell am Heiligabend in den Zoo, wo die Delfine heute wieder Bälle aus dem Wasser schießen, hinter denen sich für die erfolgreichen Fänger Geschenke verbergen. Die Zookassen (Haupteingang und Tiger-Eingang am Autobahnparkplatz Kaiserberg) sind heute von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Delfin-Vorführungen finden um 11.30 und 13 Uhr statt. Am ersten Weihnachtstag, Freitag, 25. Dezember, werden von 10 bis 16 Uhr Eintrittskarten verkauft; am zweiten Weihnachtstag von 9 bis 16 Uhr. An diesen beiden Tagen finden die Delfin-Vorführungen um 11.30 und 15 Uhr statt. Am Silvestertag, Donnerstag, 31. Dezember, sind die Kassen von 9 bis 13 Uhr geöffnet (an diesem Tag findet nur eine Delfin-Vorführung um 11.30 Uhr statt) und an Neujahr, Freitag, 1. Januar, von 10 bis 16 Uhr (Delfin-Vorführungen sind um 11.30 und 15 Uhr).

Der öffentliche Nahverkehr fährt an den Feiertagen nach einem Sonderfahrplan: Die Busse und Bahnen sind heute nach dem üblichen Samstagsfahrplan unterwegs. Die letzten Fahrten starten allerdings heute schon gegen 15 Uhr von den Endhaltestellen. Die DVG setzt ab 17 bis 7.30 Uhr am folgenden Tag die Nachtexpress-Busse NE1 bis NE4 ein. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag gilt der normale Sonntagsfahrplan, wobei am 25. Dezember die ersten Fahrten gegen 7.50 Uhr beginnen. In der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember ist die DVG wieder mit ihren Nachtexpress-Bussen unterwegs.

Am 31. Dezember fahren die Busse und Bahnen nach dem üblichen Samstagsfahrplan. Je nach Linie beginnen die letzten Fahrten zwischen 16 Uhr und bis 23 Uhr. Nach Hause geht es nach dem Silvesterfest in jedem Fall mit den Nachtexpressbussen ab 27 Minuten nach Mitternacht bis gegen 7 Uhr jeweils stündlich. Am Neujahrstag gilt ab etwa 8 Uhr der normale Sonntagsfahrplan.

Die Abfahrtszeiten können auch über die elektronische Fahrplanauskunft im Internet unter www.dvg-duisburg.de abgerufen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Im Zoo auf die Bescherung warten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.