| 00.00 Uhr

Duisburg
IMD steckt Millionen in Schulsanierungen

Duisburg: IMD steckt Millionen in Schulsanierungen
Der Neubau der Turnhalle für das Krupp-Gymnasium gehen zügig voran. Im kommenden Jahr wird die Schule die Räume nutzen können. FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Das Immobilienmanagement Duisburg nutzt die Sommerferien, um notwendige Arbeiten an den Duisburger Schulgebäuden voranzutreiben. Die Kosten dafür gehen in die Millionen. Von Tim Harpers

Heruntergekommene Toiletten, beschmierte Flure und veraltete Brandschutzeinrichtungen - der Sanierungsbedarf an den Duisburg Schulen ist groß. Die Sommerferien sind da eine gute Möglichkeit für das Immobilienmanagement Duisburg (IMD), Reparatur- und Neubauarbeiten in Angriff zu nehmen. In diesem Sommer stehen Arbeiten an insgesamt 22 städtischen Liegenschaften an. Die Kosten für die Maßnahmen gehen in die Millionen. Wir stellen die bedeutendsten Projekte vor.

Krupp-Gymnasium Die wohl umfangreichste Maßnahme 2017 betrifft das Krupp-Gymnasium am Flutweg. "Dort entsteht eine neue Zweifach-Turnhalle", erläutert Klemens Friedel Küpper, der zuständige Sachgebietsleiter beim IMD. "Die Arbeiten sollen im Jahr 2018 abgeschlossen werden." Der Neubau sei nötig geworden, um die Qualität des Schulsports am Standort aufrecht erhalten zu können. "Die Planungen sehen eine Bausumme von insgesamt 2,7 Millionen Euro vor."

Steinbart-Gymnasium Im Aula-Trakt der Schule wurden in der jüngeren Vergangenheit bereits Brandschutztüren erneuert und ergänzt. In diesen Sommer ist zudem der Aufbau einer neuen Brandschutzwand geplant, damit das Kostümlager der Schule den geltenden Feuerschutzrichtlinien entspricht. "Danach stehen Malerarbeiten und die Erneuerung von Lampen an", erläutert Küpper. Die Bausumme wird sich hier auf geschätzte 118.000 Euro belaufen.

Gerhard-Hauptmann-Schule Auch an der Gerhard-Hauptmann-Schule in Rumeln laufen seit dem Ferienbeginn wieder Arbeiten an der Turnhalle. Die Sanierung der in die Jahre gekommen Anlage soll im November dieses Jahres abgeschlossen werden.

"Dann wird die Turnhalle mit zeitgemäßen Sportgeräten ausgestattet und an die Schule übergeben", sagt Küpper. Zudem liefen an der Grundschule derzeit Instandsetzungsarbeiten an den WC-Anlagen. "Die Gesamtkosten für die beiden Maßnahmen liegt bei rund 782.000 Euro."

Gesamtschule Walsum Um die Erneuerung sanitärer Anlagen geht es auch an der Gesamtschule Walsum. "Zu einer Instandsetzung der bestehenden Toiletten kommt in diesem Fall noch die Einrichtung eines neuen Behinderten-WCs", sagt der Immobilien-Spezialist. Das IMD plane dort mit einer Bausumme von insgesamt 118.000 Euro.

Willy-Brandt-Berufskolleg Auch am Berufskolleg in Rheinhausen stehen Brandschutzmaßnahmen auf dem Programm. Im Gebäudetrakt C würden brandschutztechnische Mängel bearbeitet und beseitigt, teilt das IMD mit. In den Fluren müssten hierzu die abgehängten Decken, Elektroinstallationen und Beleuchtungen erneuert werden. Anschließend würden die Flure gestrichen. Bausumme: 450.000 Euro.

Gottfried-Wilhelm-Leibnitz-Gesamtschule An der Hamborner Gesamtschule werden über die Sommerferien an Sporthalle und Aula die Umkleide- und Duschräume erneuert. Außerdem werden die WC-Anlagen auf den einzelnen Etagen des Schulgebäudes saniert. Die Bausumme liegt bei insgesamt rund 170.000 Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: IMD steckt Millionen in Schulsanierungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.