| 00.00 Uhr

Duisburg
Infos und Eindrücke aus der Neurochirurgie in Wedau

Duisburg. Die Deutsche Hirntumorhilfe ruft jährlich am 8. Juni zum bundesweiten Welthirntumortag auf. Die Neurochirurgie der Sana Kliniken am Kalkweg lädt daher für heute von 14.30 bis 17 Uhr Interessierte ein, sich über moderne Diagnostik und Therapie bei Hirntumorerkrankungen zu informieren. Fachärzte bieten für Laien verständliche medizinische Vorträge über die Themen "Neuroonkologie", "Chirurgie bei Hirntumoren" und "Operationen bei kindlichen Tumoren" an. Anschließend können die Besucher bei einer Führung durch den OP-Saal einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich umfassend über die Operationsmöglichkeiten informieren.

Jede Tumor-Diagnose ist für die Patienten zunächst ein riesiger Schock, und die Frage "War es das jetzt?" setzt die Betroffenen unter einen enormen psychischen Druck. "Diese Frage stellen sich in der Tat fast alle Patienten, die mit dieser Diagnose zu uns kommen. Viele von ihnen sind verzweifelt", so Prof. Dr. Martin Scholz, Chefarzt der Neurochirurgie in den Sana Kliniken Duisburg. Dabei könne man heutzutage in den meisten Fällen sinnvoll behandeln, in einigen Fällen sogar eine dauerhafte Heilung herbeiführen.

In der Klinik für Neurochirurgie werden jährlich zirka 2500 Eingriffe durchgeführt, davon in rund 95 Prozent der Fälle mit einem hochmodernen Operationsmikroskop. Es stehen technische Hilfsmittel zur Verfügung, von denen man noch vor Jahren nicht geträumt hat: Ultraschallkontrolle der Operation in ungeahnter Bildauflösung, intraoperative Anfärbung von Tumoren mit Fluoreszenzfarbstoffen, HD-Endoskope und Mikroskope, die nicht mit der Hand, sondern mit dem Mund des Operateurs bedient werden und diesen automatisch erkennen. Sehr viele Tumore werden über die Nase oder über die Augenbraue entfernt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Infos und Eindrücke aus der Neurochirurgie in Wedau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.